• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Politik: Neuer Vorstand präsentiert neue Konzepte

01.08.2020

Vechta Der CDU-Stadtverband Vechta hat trotz der Corona-Pandemie einen Neustart vollzogen: mit neuen Konzepten und der Ehrung von langjährigen Mitgliedern. Zudem befasste er sich mit kommunalen Themen. Der Vorsitzende des Kreisverbandes des Städte- und Gemeindebundes, Dammes Bürgermeister Gerd Muhle, trug mit einem Impulsreferat wichtige Vorhaben der Städte und Gemeinden vor. Außerdem fanden Delegiertenwahlen statt.

Gute Zusammenarbeit

In einem Biergarten beim Waldhof in Vechta konnten die Abstände gut eingehalten werden, und Stadtverbandsvorsitzender Philip Wilming stellte für den neugewählten Vorstand einige Konzepte für die künftige Arbeit vor. Zwischen Vorstand und Ratsfraktion gebe es eine gute Zusammenarbeit. „Wir unterscheiden nicht mehr zwischen Vorstand und Fraktion, wir sind die CDU Vechta“, so der Vorsitzende. Die Partei werde einen Bürgerdialog einrichten. Es werde Sprechstunden für die Bürgerinnen und Bürger geben. Außerdem werde man ein Patenschaftssystem einführen. Mitglieder und Ratsmitglieder sollen als Ansprechpartner für Interessenten Neumitglieder für die Partei werben. Wilming schlug weiter vor, dass man für die Arbeit der ehrenamtlichen Vertreter der Vereine auch in der Stadtverwaltung einen Ansprechpartner haben müsse.

Dies werde man auf den Weg bringen. Der Vorsitzende lobte den Einsatz der Jungen Union, die während der Corona-Zeit Einkaufshelfer gestellt hat. Auch die Frauen Union sei tätig geworden. Sie habe die Bürger aufgefordert, in der Stadt und nicht so sehr im Internet einzukaufen.

Sonderveranstaltung

Im Herbst werde die CDU eine Sonderveranstaltung für die Ehrung von Mitgliedern veranstalten. Es gebe 40 Mitglieder, die 25, 50 und 60 Jahre dabei seien. Vor Ort wurden schon die anwesenden Mitglieder Josef Lübke für 50-jährige Mitgliedschaft und Gottfried Grieshop für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Auch 50 Jahre dabei ist Bernard Tönnies und 60 Jahre Agnes Siemer.

Gerd Muhle, Bürgermeister von Damme, begründete noch einmal, warum er nach 15 Jahren im Amt im kommenden Jahr nicht mehr kandidieren werde. Ein solches Amt solle man nicht lebenslang bekleiden. Er wolle mit dann 58 Jahren noch einmal etwas anderes machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.