• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Prävention: „Wir brauchen eine andere Drogenpolitik“

23.10.2017

Vechta Das Präventionsjahr im Landkreis Vechta geht in die nächste Runde. Mit dem Ludgerus-Werk Lohne und dem Verein ContRa konnte das Kreisjugendamt den Jugendrichter Andreas Müller für eine Lesung aus seinem Buch „Kiffen und Kriminalität – der Jugendrichter zieht Bilanz“ gewinnen. Der Einladung ins Gulfhaus folgten rund 80 Zuhörer.

Müller arbeitet in Bernau bei Berlin. Viele seiner Urteile sind ungewöhnlich kreativ, manche legendär. Einige hatten landesweite Signalwirkung. Der Cannabiskonsum unter Jugendlichen nimmt nicht nur deutschlandweit, sondern auch im Landkreis Vechta stetig zu. „Kiffen“ sei wieder „In“ und beschäftige die Behörden immer mehr, so Müller. Zudem sei die Debatte über die Legalisierung von Cannabis aktueller denn je.

Bei der Lesung verdeutlichte er, dass der „Drogenkonsum im Allgemeinen und Cannabiskonsum im Speziellen weniger ein juristisches, als vielmehr ein gesellschaftliches und gesundheitliches Problem ist. Deswegen sollten sie auch primär auf der gesellschaftlichen Ebene angegangen werden, bevor wir ihnen strafrechtlich begegnen.“

Untersuchungen ergaben, dass circa vier Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig Cannabis konsumieren. Sie alle müssen mit der Angst vor strafrechtlicher Verfolgung und sozialer Stigmatisierung leben. Müller legte beispielsweise dar, welche gravierenden Folgen das Verbot der Droge habe und warum damit Schluss sein müsse. „Die Kernaussage des Buches ist schlicht und einfach: Wir brauchen eine andere Drogenpolitik. Wir müssen aufhören zu meinen, wir könnten mit Prohibition dem Jugendschutz gerecht werden.“ Legalisierung heißt Schutz, gerade für Jugendliche, ist Müller überzeugt.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.