NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Projekt: Demokratiekonferenz 2018 tagt im März im Rathaus

15.02.2018

Vechta Jeder, der sich für die Umsetzung demokratischer Werte in Vechta interessiert und engagieren möchte, sollte sich den 14. März in seinem Terminkalender rot anstreichen. Dann lädt die Partnerschaft für Demokratie Vechta (PfD) ab 18 Uhr zur Demokratiekonferenz 2018 ins Rathaus der Stadt Vechta ein.

„Unser Ziel ist es, die Partnerschaft für Demokratie Vechta einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und neue Partner zu gewinnen, die ihre Projektideen mit einbringen“, erklärt Dr. Frank Käthler von der Stadt Vechta. Das Projekt „Partnerschaft für Demokratie“ ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Die Stadt Vechta ist Träger des Projekts. Zur Partnerschaft für Demokratie gehören außerdem die Kreisvolkshochschule Vechta als Fach- und Koordinierungsstelle und die Stellwerk Zukunft GmbH, die innerhalb dieser Kooperation ein Jugendforum begleitet.

Gemeinsam entwickeln die Partner Aktivitäten für ein demokratisches Gemeinwesen und gegen Rechtsextremismus. So organisierte das Jugendforum 2017 ein Fußballturnier, bei dem es vor allem um Fairness ging. „Häufig bleiben gute Ideen für die Förderung demokratischer Werte auf der Strecke, weil es an fachlicher Unterstützung oder an finanziellen Mitteln fehlt“, berichtet Gabriela Pollmann, Leiterin der Fach- und Koordinierungsstelle. Das will das Team ändern. Neben der fachlichen Begleitung können Projektideen auch finanziell unterstützt werden.

Die Demokratiekonferenz bietet die Möglichkeit, sich zu informieren, Ideen zu entwickeln und sich mit anderen zu vernetzen. „Wir haben schriftliche Einladungen an Vereine, Schulen, Gruppen und Organisationen rausgeschickt“, erklärt Ralf Schopmans, Leiter der Kreisvolkshochschule Vechta. Aber auch ohne Einladung sind Interessierte willkommen. Wichtig sei es, sich vorher per E-Mail unter pfd@kvhs-vechta.de mit Angabe des Namens anzumelden. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Die Organisatoren haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. So wird Heike Flindt von der Uni Vechta einen Impulsvortrag zum Thema „Spannungsfelder und politische Beteiligung in der Kommune“ halten. In einer Podiumsdiskussion wird es um die Frage gehen: „Was kann eine Partnerschaft für Demokratie in Vechta bewirken?“. Auf Stellwänden und Schautafeln werden Beispiele erfolgreicher Aktionen vorgestellt und Vorschläge für eigene Ideen gesammelt. Höhepunkt des Abends wird der Auftritt des Kabarettisten und Schriftsteller Sebastian Schnoy mit seinem Programm „Hauptsache Europa! Jetzt erst Recht!“ sein.


     www.pfd-vechta.de 
Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.