• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Der „Transformer“ rückt nach

16.07.2018

Vechta Das bereits angekündigte Fahrgeschäft „Encounter“, das in diesem Jahr sein Stoppelmarkt-Debüt feiern sollte, kommt doch nicht auf die Westerheide. Das teilt die Stadt Vechta mit. Grund dafür ist ein Brand in der Nacht vom 5. auf den 6. Juli auf einem Parkplatz in den Niederlanden. Warum der „Encounter“ des Schaustellers Karl Häsler in Brand geriet, sei noch unklar. Die niederländische Polizei ermittele wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Das Feuer habe nach Aussagen des Betreibers wichtige Teile der Attraktion zerstört, heißt es in einer Pressemitteilung. „Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht aufgenommen, dass der Encounter aufgrund des hohen Schadens unmöglich am Stoppelmarkt teilnehmen kann“, sagte Marktmeister Jens Siemer. „Es ist sehr traurig, dass ein so einzigartiges Geschäft solch ein Ende findet. Das ist ein großer Verlust für den diesjährigen Stoppelmarkt, den Betreiber und das gesamte Schaustellergewerbe. Wir wünschen Herrn Häsler alles Gute und die nötige Kraft weiterzumachen.“

Nach dem Verlust des Encounters nimmt nun der „Transformer“ den frei gewordenen Platz ein. Aus dem Kreis der Bewerber hat die Stadt Vechta das Hoch-, Rund- und Überkopffahrgeschäft ausgewählt. Es habe die Stoppelmarktbesucher bereits in den Jahren 2011 und 2015 mit seiner atemberaubenden Show und seinen Spezialeffekten begeistert, heißt es. Mit seiner Aufmachung und dem ungewöhnlichen Fahrtablauf sei der „Transformer“ sehr attraktiv und habe aus dem Kreis der möglichen Nachrücker hervorgestochen, begründete Siemer die Entscheidung. Weitere Informationen zum „Transformer“ gibt es unter www.stoppelmarkt.de.

 Der traditionelle Festumzug zum Stoppelmarkt startet Donnerstag, 16. August, um 16.30 Uhr von der Innenstadt aus bis zum Festgelände. Rund 1000 Teilnehmer werden erwartet. Dann erwartet die Stoppelmarktbesucher sechs Tage lang – bis Dienstag, 21. August – ein umfangreiches Programm mit attraktiven Angeboten für Familien, dem Vieh- und Pferdemarkt sowie einem Abschlussfeuerwerk.

Weitere Nachrichten:

Polizei | Stoppelmarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.