• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Security-Mitarbeiter mit Messer verletzt

20.08.2018

Vechta Gemessen an der Besucherzahl hat die Polizei am Sonntag von einem insgesamt friedlichen Stoppelmarkt-Freitag und -Samstag gesprochen. Bei ausgezeichnetem Wetter seien Zelte und Fahrgeschäfte an beiden Tagen gut besucht gewesen.

Am Samstag gegen 21.40 Uhr kam es vor einem Festzelt in der Nähe des Eingangs Nord zu einer Auseinandersetzung zwischen einem alkoholisierten Gast und Mitarbeitern der Security. Der 49-Jährige zog ein Messer und verletzte die beiden Security-Mitarbeiter leicht. Er konnte anschließend überwältigt werden, wobei er ebenfalls Verletzungen davontrug und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde ihm dort auch eine Blutprobe entnommen.

Des Weiteren zählte die Polizei in der Nacht zu Sonntag fünf weitere Körperverletzungen und zwei Diebstähle. Es wurden vier Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Anzeige wegen Beleidigung bzw. Inverkehrbringen von Falschgeld geschrieben. Erst gegen sechs Uhr verließen die letzten Gäste den Stoppelmarkt.

Anderthalb Stunden später verschafften sich mindestens zwei junge Männer durch Öffnen der heruntergelassenen Plane unbefugt Zugang zu einem geschlossenen Bierstand und konsumierten dort vorgefundenen Alkohol. Einer der Täter, ein 24-jähriger Mann aus Diepenau, konnte von zwei Personen festgehalten werden, bis die Polizei eintraf. Mindestens ein weiterer junger Mann entkam. Der Festgehaltene wurde zur Polizeiwache gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Zeugen mögen sich bei der Polizei (Telefon 0 44 41/ 94 30) melden.

Am Freitag kam es in den Abendstunden zu insgesamt sieben angezeigten Körperverletzungsdelikten, zum Teil mit unklaren Tatverläufen, teilweise in wechselseitiger Begehungsweise. Die Opfer wurden jeweils nur leicht verletzt. Die jeweiligen Tatorte waren über den gesamten Marktbereich verteilt. Weiter kam es zu einem Diebstahl eines Rucksacks, einem Verstoß gegen das Waffengesetz (Messerfund bei einem Besucher), einer Beleidigung sowie einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, nachdem ein Marktbeschicker an seinem Stand ein Klemmtütchen Marihuana gefunden hatte. Am Samstag gab es in den frühen Morgenstunden diverse Auseinandersetzungen zwischen einzelnen – zum Teil stark alkoholisierten – Gästen. Durch offensives Einschreiten der eingesetzten Beamten hätten diese Auseinandersetzungen aber schnell beendet werden können, so die Polizei. Die Marktwache konnte am Samstag gegen 6 Uhr schließen.


Mehr Infos zum Markt unter   www.stoppelmarkt.de 
Carsten Mensing
Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2801

Weitere Nachrichten:

Polizei | Polizeiwache | Stoppelmarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.