• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Team „Malteser United“ gewinnt Pokal

22.08.2018

Vechta Zum 1. Vechtaer Stoppelmarkt-Blitzturnier hatte das Bischöflich Münstersche Offizialat während des Volksfestes auf den Fußballplatz der Ludgerus-Schule eingeladen. Vier Mannschaften fanden sich auf dem Platz ein. Zwei von ihnen, die der Bischöflichen Generalvikariate in Münster und in Osnabrück, kamen von auswärts.

Im Bewusstsein früherer Siege gegen die Mannschaft des Offizialats traten vor allem die Münsteraner Kicker siegessicher auf. Aus Vechta stellten sich ihnen die Malteser United und die gastgebende Mannschaft des Offizialats entgegen. Den Heimvorteil konnte Letztere nicht in einem Sieg ummünzen. Den Sieg trug Malteser United davon. Vielleicht hat es dem Team ja geholfen, dass es jede Woche auf diesem Platz trainieren.

Jeder gegen jeden, immer 25 Minuten. Unter den strengen Augen von Jan-Bernd Hornhorst, Vechtaer Schiedsrichter in der Regionalliga, begann Malteser United das Turnier mit einem Paukenschlag und deklassierte die Spieler des Offizialats klar mit 5:0. Auch die Osnabrücker mussten sich mit 0:1 geschlagen geben. Einzig die Münsteraner rangen der international besetzten Mannschaft, deren Spieler aus acht Nationen stammen, ein Tor ab.

„Meine Jungs haben so langsam eine Spielkultur entwickelt“, zeigte sich Clemens Feldhaus, die der Spieler als ehrenamtlicher Malteser seit einem Jahr trainiert, anschließend zufrieden. 35 Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren treffen sich jeden Dienstag um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz der Ludgerus-Schule zum Training. Die meisten sind Flüchtlinge. Gesprochen wird deutsch, kurdisch und arabisch. „Für die Völkerverständigung ist dieses Malteser-Projekt eine ganz tolle Sache“, zeigte sich Feldhaus, im Hauptberuf Rektor der Ludgerus-Schule, sicher.

Dem Elan seiner Truppe waren die anderen Mannschaften nicht gewachsen. Über den Pokal durften sich die Spieler zu Recht freuen. Beim anschließenden Grillen konnten sie sich von den anderen Mannschaften feiern lassen. Zum Ausklang zogen alle Spieler mit den angereisten Fans auf den nahen Stoppelmarkt. Auch im kommenden Jahr wird es wohl eine Neuauflage des Blitzturniers geben, sagten die Organisatoren aus dem Offizialat.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.