• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Tag der Organspende am 1. Oktober

26.09.2019

Vechta Derzeit warten mehr als 10 000 schwer erkrankte Menschen auf die Transplantation eines Organs. Für viele ist dies die einzige Möglichkeit zu überleben oder die Lebensqualität zu verbessern. Demgegenüber wurde jedoch das Thema Organspende in den vergangenen Monaten sehr kontrovers diskutiert. Vor diesem Hintergrund laden der Landkreis Vechta und das St. Marienhospital Vechta alle Interessierten am Dienstag, 1. Oktober, ab 16 Uhr in den Sitzungssaal des Landkreises Vechta zum Tag der Organspende ein. Die Aspekte der Organtransplantation werden hier eingehend beleuchtet.

„Das Thema Organspende ist aufgrund der aktuellen Diskussion um die Widerspruchslösung wieder in aller Munde“, erklärt Landrat Herbert Winkel. „Deshalb ist es wichtig, über die rechtlichen Rahmenbedingungen aufzuklären. Besonders freut mich, dass auch eine Organempfängerin über ihre Erfahrungen berichtet“, so der Landrat weiter. „Bei vielen Menschen ruft das Thema Organspende Ängste, Unsicherheiten und Fragen hervor“, erklärt Dr. med. Dietmar Seeger, Ärztlicher Direktor am Vechtaer Krankenhaus.

Spezialisten werden bei der Veranstaltung anschaulich zum Thema Organspende aus ihrer jeweiligen Sicht berichten: Ärzte, Transplantationsbeauftragte, Betroffene und deren Angehörige. Nach der Begrüßung durch Winkel referiert Privat-Dozent Dr. med. Christian Hönemann, Organtransplantationsbeauftragter Arzt des St. Marienhospitals ab 16.15 Uhr über Ängste, Vorurteile und Fehlinformationen über Organspende. Um 16.45 Uhr heißt es „Der Hirntod ist der Tod des Menschen“ (Professor Dr. med. Dag Moskopp, Mitglied der AG Hirntod der Prüfungs- und Überwachungskommission bei der Bundesärztekammer Berlin). Ab 17.15 Uhr sprechen Luisa Huwe, Thorsten Huwe und Bernhard Pulsfort über Organtransplantation aus Sicht des Organempfängers und deren Angehöriger. Ab 17.45 Uhr erläutert Anita Wolf die Perspektive eines Angehörigen eines Organspenders. Nach den Vorträgen bietet eine Podiumsdiskussion mit sieben Experten Raum für Fragen aus dem Publikum.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.