NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Übergangslösung in Containern: 255 neue Betreuungsplätze in Vechta bis 2022

15.04.2021

Vechta In Telbrake haben die Arbeiten zum Bau einer neuen Kindertagesstätte für 30 Krippenplätze und 50 Kindergartenplätze begonnen. Auf der Fläche an der Maximilian-Kolbe-Straße soll voraussichtlich im Frühjahr 2022 das fertige Gebäude stehen. In der Kita mit dem Namen „Die Weltentdecker“ entstehen vier Gruppen, je zwei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen. Die Trägerschaft übernimmt die Krabbelgarten Schmidt gGmbH.

Kurzfristiger Bedarf

Weil der Bedarf an Betreuungsplätzen schon kurzfristig gestiegen ist, hatte sich der Träger bereit erklärt, vorzeitig mit einer Krippen- und einer Kindergartengruppe in kinderfreundlich gestalteten Wohncontainern zu starten, sagt die Stadtverwaltung. 40 Plätze stehen dort aktuell zur Verfügung.

„Natürlich würden wir lieber gleich in einem fertigen Gebäude starten“, erklärt Vechtas Bürgermeister Kristian Kater. „In der Zwischenzeit haben gesetzliche Änderungen auf Landesebene, die Beitragsfreiheit für Kinder ab drei Jahren und die Flexikids-Regelung, den Druck aber erhöht. Der Bedarf ist kurzfristig gestiegen. Viele Kommunen spüren diese Auswirkungen. Auch wir hatten nicht genügend Zeit für die Planung einer ausreichenden Anzahl an Plätzen in Neubauten.“

Bedarf in Langförden

Vorzeitig sind in Langförden 40 Kita-Plätze in Wohncontainern geschaffen worden. An der Straße Jans Döpe starten in Kürze die Vorarbeiten für den Bau einer Kita für 30 Krippenplätze und 50 Kindergartenplätze. Die Kinderbetreuung in Vechta wird nach Angaben der Stadt flächendeckend vorangetrieben: An der Antoniusstraße wird ein Schulgebäude zur Kindertagesstätte umgebaut, so dass dort schon zum Sommer 50 Plätze geschaffen werden – 35 für Kinder ab drei Jahren (Kindergarten) und 15 für Krippen-Kinder (bis drei Jahre). Zusätzlich wird in der Buddenkämpe in Vechta eine Krippe für 30 Kinder gebaut. Fertigstellung: voraussichtlich 2022. Zusammen mit einer neuen Gruppe in der Andreaskrippe werden es 2021 und 2022 somit planmäßig 255 neue Betreuungsplätze sein, von denen 80 derzeit schon in den Container-Kitas vorhanden sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.