• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Verkehr: Arbeiten in Oyther Straße dauern länger

26.10.2019

Vechta Die Bauarbeiten im ersten Bauabschnitt der Oyther Straße in Vechta werden voraussichtlich aufgrund der schlechten Witterung bis Ende Februar 2020 andauern. Geplant war zunächst, die Arbeiten bereits Ende 2019 abzuschließen. Jedoch haben die anhaltenden Niederschläge der letzten Wochen die Erd- und Leitungsbauarbeiten erheblich erschwert. Zudem sind Umlegungen von Versorgungsleitungen notwendig, die so nicht vorhersehbar waren, so die Stadtverwaltung.

Die Versorgungsunternehmen sind an Richtlinien gebunden, die die Zugänglichkeit der Leitungen vorgeben. So werden Leitungen soweit möglich nicht unter asphaltierte Flächen verlegt. Die Versorgungsunternehmen (Strom, Wasser, Gas und Telekommunikation) legen zudem fest, welche Leitungen umverlegt oder erneuert werden. Darauf hat die Stadt Vechta keinen Einfluss.

Die Stadt bedauert die unvorhersehbaren Verzögerungen und die daraus resultierenden Belastungen für die Anlieger.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.