• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Zukunft der Schulen – Eltern stimmen ab

25.08.2018

Vechta Die Eltern der Grundschüler in Vechta treffen im Herbst eine wegweisende Entscheidung zur Zukunft der Vechtaer Grundschulen. Ab dem 10. September bis Mitte Oktober stimmen sie über die Zukunft der Bekenntnisschulen ab. An der Alexanderschule und der Martin-Luther-Schule entscheiden die Eltern zudem über eine mögliche Zusammenlegung beider Schulen.

Die Gesamtkonferenzen jeder Grundschule werden noch bis zum morgigen Dienstag über die rechtlichen Grundlagen und das Verfahren im Rathaus informiert. Informationsveranstaltungen für die Eltern finden in den betreffenden Grundschulen vom 27. August bis 5. September jeweils um 19.30 Uhr statt (siehe Infokasten).

Termine für die Elterninfoabende

Overbergschule: Montag, 27. August, 19.30 Uhr

Grundschule Langförden: Dienstag, 28. August, 19.30 Uhr

Alexanderschule/Martin-Luther-Schule: Montag, 3. September, 19.30 Uhr

Marienschule Oythe: Dienstag, 4. September, 19.30 Uhr

Grundschule Hagen: Mittwoch, 5. September, 19.30 Uhr

Die Wahlunterlagen werden ab dem 10. September an alle Eltern versendet. Sie können dann bis einschließlich 16. Oktober ihre Stimme abgeben und die Wahlzettel entweder in der Schule oder im Rathaus Vechta einreichen oder sie an die Stadt Vechta, Burgstraße 6, 49 377 Vechta, senden. An jeder Bekenntnisschule wird unabhängig voneinander abgestimmt. Der Umwandlung einer Bekenntnisschule bzw. der Zusammenlegung müssen mehr als 50 Prozent aller Eltern zustimmen, deren Kinder im Schuljahr der Abstimmung die jeweilige Bekenntnisschule besuchen. Wer sich nicht beteiligt, stimmt mit Nein.

Ab dem 17. Oktober werden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis wird bekanntgegeben. Sollten die Eltern für die Umwandlung bzw. Zusammenlegung stimmen, erfolgt eine Beschlussfassung durch den Vechtaer Rat nach Vorbereitung durch den Schulausschuss und den Verwaltungsausschuss. Abschließend müsste die Landesschulbehörde eine Genehmigung erteilen.

Franz-Josef Meyer, Leiter der Alexanderschule, steht jeden Dienstag von 11 bis 12 Uhr und jeden Donnerstag von 15 bis 16 Uhr im Rathaus, Besprechungszimmer 1. Obergeschoss, für Beratungen zur Verfügung. Termine können per E-Mail gemacht werden.


Fragen, Anregungen, Termine:   schule@vechta.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.