• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Kartons können bis 15. November bei Warnking abgegeben werden

10.10.2018

Vechta In rund zehn Wochen ist Heiligabend. Viel Zeit also noch für die Geschenksuche. Für ein ganz besonderes Geschenk wird die Zeit jedoch langsam knapp. Denn nur noch bis zum 15. November können die bunten Kisten für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt und abgegeben werden – damit Kinder in ärmeren Ländern ihn auch pünktlich an Weihnachten erleben können, ihren ganz persönlichen Glücksmoment. Eine Herzensangelegenheit, auch für die „Marleys“, die Cheerleader des SC Rasta Vechta. Sie packen in diesem Jahr wieder mit (an). Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist Bestandteil des weltweiten Projekts „Operation Christmas Child“ des christlichen Hilfswerks „Samaritan’s Purse“. Nach Angaben der Organisation konnten seit Beginn im Jahr 1993 gut 157 Millionen bedürftige Kinder beschenkt werden. Allein 2017 wurden rund 400 000 Päckchen gepackt.

Nach der Sammlung gehen die Kartons unter anderem nach Litauen, Moldau, Georgien, Ghana oder Madagaskar. Eben dorthin, wo es für viele Kinder keine Selbstverständlichkeit ist, an Weihnachten oder überhaupt einmal etwas geschenkt zu bekommen. Gesammelt werden die Päckchen übrigens in 13 Ländern, unter anderem in Spanien, England, in den USA oder eben in Deutschland. Von dort aus gehen sie auf die Reise in die ganze Welt.

Warnking Elektrotechnik in Vechta-Holzhausen ist die einzige Abgabestelle im gesamten Landkreis Vechta. „Für uns war es eine ganz klare Sache, die Aktion zu unterstützen“, sagt Geschäftsführer Stefan Warnking. Sein Unternehmen sponsert die „Marleys“ seit vielen Jahren. Es gehe bei der Aktion um eine gute Sache. Und zwar darum, bedürftigen Kindern an Weihnachten einen Moment ohne Sorgen zu bescheren. Genau deshalb kamen auch die „Marleys“ bereits im vergangenen Jahr auf die Idee, das Projekt zu unterstützen. „Wir haben einen relativ großen Bekanntheitsgrad, sind auf Facebook und Instagram mit rund 4000 Followern vertreten – das wollen wir nutzen, um kräftig Werbung zu machen“, sagt Cheerleaderin Kim Do. Denn Geschenke packen und Gutes tun, das mache vor allem Spaß. Eine Packparty hätten sie im vergangenen Jahr gemacht, Freunde und Bekannte und natürlich alle Rasta-Fans zum Packen ermuntert. „Dabei herausgekommen ist eine riesige Wagenladung voll Schuhkartons“, erzählt Stefan Warnking. Und genau die wünscht er sich auch für 2018.

Einen Schuhkarton zu packen sei ganz einfach, erklärt Kim Do. „Hinein dürfen beispielsweise Spielzeuge wie Puppen oder Autos, Süßigkeiten, neue Kleidung, aber auch praktische Dinge wie eine Zahnbürste oder Zahncreme“. Denn auch die sei für viele Kinder längst nicht selbstverständlich.

Weitere Infos zum Projekt sowie eine genaue Anleitung zum Packen, zu Inhalt und Form gibt es im Internet.


     www.geschenke-der-hoffnung.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.