• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Wettbewerb: Michael Dreger neuer König

18.09.2017

Vechta Was einen erfolgreichen Schützen auszeichnet, hatte Pater Sebastian bereits zu Beginn des „Kleinen Schützenfestes“ des Andreaswerks in Vechta für die Teilnehmer zusammengefasst: Ein gutes Auge brauche es, erklärte der Pater in der Heilig-Geist-Kirche, eine ruhige Hand und auch ein bisschen Glück. Neben den neun Andreaswerk-Schützen, die sich im anschließenden Wettkampf eine Insignie sichern konnten, brachte diese drei Faktoren vor allem einer mit: Michael Dreger. Er holte als Anwärter Nummer vier den Adlerrumpf von der Stange und tritt damit die Nachfolge von König Philipp Möllers an.

„Ein gutes Leben für alle“ lautete in diesem Jahr das Motto des „Kleinen Schützenfestes“, das bereits zum 34. Mal vom Bürgerschützenverein Vechta (BSV) ausgerichtet wurde. Doch was bedeutet es eigentlich, ein gutes Leben zu haben, sich gut zu fühlen? „Mir geht es gut, wenn ich mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen sein kann“, beantwortet eine Besucherin des Auftaktgottesdienstes die Frage. Andere sprachen von Unterstützung, von Gesundheit oder schönem Wetter. „Gott möchte, dass wir ein gutes Leben haben“, sagte Pater Sebastian. Auch das „Kleine Schützenfest“ sei ein Teil davon.

Dem Gottesdienst in der Kirche des Marienhains schloss sich wie in den Vorjahren der Festumzug zur Andreaswerkzentrale an. Bei Kaffee und Kuchen, gespendet vom Königsthron, begrüßte Initiator Walter Thie dort unter anderem das BSV-Königspaar Rainer I. und Britta Hartmann, Kinderkönigin Dana Hartmann, Mitglieder der Throns sowie „eine starke Abordnung aus den einzelnen Kompanien“. Ebenfalls willkommen heißen konnte er einige Vertreter des Schützenvereins aus Langwege – dem Heimatverein des scheidenden Andreaswerk-Königs Philipp Möllers.

Er sei ein sehr guter König gewesen, dankte Thie nach dem Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer wie üblich von der Adlergruppe unterstützt wurden, Möllers für dessen Engagement. „Wir sind stolz, dass Du uns auf unserem BSV-Schützenfest in Vechta besucht hast.“ Der neuen Andreaswerk-Majestät Michael Dreger wünschte er für das kommende Regierungsjahr viel Erfolg und Freude.

Außer Michael Dreger durften sich folgende Teilnehmer über Treffer freuen: Der ehemalige König Philipp Möllers holte sich die Krone, Volker Peschke den Kopf und Michaela Büssing das Zepter. Den Reichsapfel schoss Vitali Lorenz, den rechten Flügel Jürgen Boving und den linken Flügel Anja Terwort. Pascal Böhning durfte die rechte und Benno Endreß die linke Kralle mit nach Hause nehmen. Der Stoß ging an Christoph Nordlohne.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.