• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Zertifizierung: Tumorkonferenz als Kernelement

08.06.2018

Vechta Das Darmzen­trum am St. Marienhospital Vechta ist eine durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und den TÜV Saarland zertifizierte Einrichtung und die einzige auf diesem Niveau zertifizierte Einrichtung der Region außerhalb der umliegenden Großstädte.

Als Zusammenschluss erstklassiger Spezialisten aus Viszeralchirurgie, Gastroenterologie, Radiologie, Internistischer Onkologie, Strahlentherapie und Pathologie bietet sie den Menschen der Region umfassende Möglichkeiten zur Früherkennung und Behandlung von Darmkrebs, heißt es in einer Mitteilung des Krankenhauses.

Im Mai 2018 erfolgte die jährliche Kontrolle. Dafür waren Fachärzte der Deutschen Krebsgesellschaft im St. Marienhospital Vechta. Sie haben Dokumentationen über die Qualität der Patientenversorgung eingesehen, die Abläufe von Diagnose über Therapie bis hin zur Nachsorge begutachtet sowie die aktuellen Fallzahlen geprüft. Das Darmzentrum übertraf erneut die geforderten Mindestmengen deutlich.

In einem zertifizierten Darmzentrum wird neben viel Erfahrung aller beteiligten Spezialisten erwartet, dass Darmkrebs gemäß der aktuellen Leitlinie behandelt wird. Seit einem Jahrzehnt sei das eine Selbstverständlichkeit in Vechta. Zudem muss die gesamte Arbeitsweise eines Darmzentrums geprägt sein von einer engen Zusammenarbeit aller Spezialisten, heißt es in den Audit-Anforderungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein wichtiges Kernelement stellt dabei die wöchentliche Tumorkonferenz dar. An diesem Termin kommen die Ärzte aller Fachrichtungen, die leitenden Pflegekräfte, Sozialarbeiter oder Vertreter des Qualitätsmanagements zusammen. Kooperierende Fachärzte werden per Videokonferenz aus dem südlichen Landkreis zugeschaltet. In der großen Runde werden die Fälle besprochen und eine individuelle Vorgehensweise für weitere Diagnostik, Therapie oder Nachsorge festgelegt, erläutert das Krankenhaus seine Arbeitsweise.

Die Prüfer würdigten im Besonderen die gute Zusammenarbeit aller Kooperationspartner inklusive der Dammer Facharztpraxen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.