• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

„Fest der Kulturen“ im Rathaus

08.05.2019

Vechta Vechta ist bunt und vielfältig. Das soll am Sonntag, 12. Mai, ein „Fest der Kulturen“ unterstreichen, das ab 14 Uhr im Vechtaer Rathaus gefeiert wird. Organisiert wurde das Fest vom Fachdienst Soziale Dienste, Senioren und Integration und dem Bündnis „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD).

„Wir möchten den Menschen in Vechta die Möglichkeit bieten, sich mit der Kulturenvielfalt in der Stadt nicht nur auseinanderzusetzen, sondern sie auch zu erleben. Dazu organisieren wir das ,Fest der Kulturen’“, sagte Bürgermeister Helmut Gels. Einjeder ist eingeladen, am Muttertag ins Rathaus zu kommen und Menschen fremder Herkunft und Kultur zu begegnen sowie einander besser kennen zu lernen.

„Der Tag soll vor allem eins: Spaß und Freude machen“, so Gels. Dies gilt insbesondere für die Kinder, die sich unter anderem auf eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen dürfen. Daneben informieren die Organisatoren über die Sozialarbeit der Stadt Vechta und das Patenprogramm Findus. Es gibt ein interkulturelles Nähcafé, und die katholische Gemeinde präsentiert sich. Auch die Europawahl am 26. Mai wird mit einer Bühnenvorführung thematisiert. Da die Veranstaltung mitten im islamischen Fastenmonat Ramadan stattfindet, ist auch ein gemeinsames Fastenbrechen am Ende des Tages eingeplant. Dieses findet zum Sonnenuntergang in der Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde statt (Anmeldung bei Alena Pölking, Tel. 04441/886517 oder per Mail an alena.poelking@vechta. de).

Die PfD koordiniert drei Workshops zu den Themen „Argumentationstraining ge­gen Populismus“ und „Sensibilisierung für eine der großen gesellschaftlichen und kulturellen Herausforderungen der heutigen Zeit: Salafismus im ländlichen Raum“ sowie einen Vortragswettbewerb („Poetry Slam“), bei dem innerhalb einer bestimmten Zeit selbst geschriebene Texte präsentiert werden. In diesen Texten können beispielsweise Fluchterfahrungen verarbeitet werden.

Das „Fest der Kulturen“ wurde im Rahmen der Projektarbeit mit dem lokalen Bündnis „Partnerschaft für Demokratie“ organisiert. Darin kommen Verantwortliche aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft zusammen. Ziel ist die Stärkung und der Erhalt der Demokratie sowie des Demokratiebewusstseins – sowohl im politischen Sinne, als auch in Bezug auf das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in einer Stadt. Die „Partnerschaften für Demokratie“ werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Auch das „Fest der Kulturen“ wird gefördert. Informationen über weitere Fördermöglichkeiten gibt Julian Hülsemann unter Tel. 04442/ 9370913 oder per Mail an pfd@kvhs-vechta.de.


     www.demokratie-leben.de/pfd-ni_stadt-vechta.html 
Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.