• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Zahl der Milchbauern sinkt

30.12.2016

Vechta Nach wie vor reduziert sich auch im Kreis Vechta die Zahl der Milchbauern. Im Milchkontrollverein Vechta, dem mittlerweile einzigen im Kreis, gibt es noch 76 Betriebe. Die Zahl der Kühe ist dagegen – auf jetzt 4555 – gestiegen.

Deutschlandweit werden die besten Kühe in Thüringen gemolken. 9685 Kilogramm Milch (ein Plus von 180) stehen für 2016 zu Buche. Aber in Niedersachsen stehen mehr Kühe als in allen neuen Bundesländern. Die 776 000 Kühe (2015: 762 000) gaben im Schnitt 9022 Kilogramm Milch (plus 112 Kilogramm). 8200 Betriebe bedeuten einen Rückgang um fünf Prozent, der Schnitt liegt bei 95 Kühen.

Osnabrücker weit vorn

In Niedersachsen führen nach wie vor die Osnabrücker Kühe. Der Verband mit 455 Betrieben hat sich die 10 000er-Hürde für 2017 vorgenommen. Emsland-Südoldenburg rangiert bei 9468 Kilogramm Milch im Schnitt fast 500 Kilogramm hinter Osnabrück.

Heutzutage konzentriert sich diese Region auch vornehmlich neben der Schweinehaltung auf die Hähnchenmast (Emsland), die Putenzucht (Cloppenburg) oder die Legehennenhaltung (Vechta).

Kühe hatten einst ein kümmerliches Dasein. Das „Schwanzvieh“ war nach Abschluss der Markenteilung und der Verringerung der Schafbestände notwendiges Übel für die Düngererzeugung. 1880 gründete sich der erste Viehzüchtungsverein für den Amtsbezirk Vechta. Rotbundzüchter waren noch in der Mehrheit. 1936 wurde in Cloppenburg das Tierzuchtamt eingesetzt. Ein Bauer Möhlmann aus Brockdorf hatte 13 Kühe, war Spitze mit einer Leistung von 5812 Kilogramm Milch. Ein beachtliches genetisches Niveau wurde durch gezielte Selektion der Bullen erreicht. Möhlmanns „Rolli“ erreichte 7826 Kilogramm Milch.

Aber so war es nicht überall. Milchabgabekontingente schmälerten die Leistungen. 1950 gab es eine Durchschnittsleistung von 4295 Kilogramm Milch. Erst 1972 überholte aufgrund der genetischen Überlegenheit der Holstein-Friesen-Vererber und wegen des Einsatzes leistungsstarker Bullen aus Übersee die Schwarzbuntzucht die Rotbunten. Der Embryo-Transfer setzte sich durch. Ab 1983 kam die Milchquote, sie wurde zur radikalen Selektion in den Herden genutzt. Der abzubauende Butterberg blieb durch den gestiegenen Fettgehalt auf gleicher Höhe.

Doch zurück zur Aktualität. Im Jahr eins nach der Quote kommen die Kühe im Kreis Vechta bei einem Plus von 316 Kilogramm auf 9667 Kilogramm Milch. Im letzten Quoten-Jahr hatte sich mancher Milchbauer noch mit energiereichen Fütterung zurückgehalten. Es drohte ja noch die Super-Abgabe, wenn zuviel Milch abgeliefert wurde.

Zwei Steinfelder Betriebe führen die Rangliste an. Heinrich Gottke-Haskamp (Holthausen) löst mit 12 496 Kilogramm im Schnitt der 122 Kühe den Vorjahres-Sieger Varelmann (Düpe) ab, der mit seinen 65 Kühe und 12 273 Kilogramm Milch nach wie vor Spitzenkühe hat. So auch in Zukunft, wie das Beispiel der besten Färse beweist. „Sea 31“, eine Malindi-Tochter, lieferte nach 25 Monaten 14 290 Kilogramm Milch ab.

Führungsquintett

Gottke-Haskamp hat gleich vier Kühe im Führungs-Quintett der 305-Tage-Leistungen. 16 886 Kilogramm Milch gab „Berlin 50“ nach der dritten Laktation (Melkphase) Platz drei, „Utah 3“ kam auf Rang zwei – und das nach der vierten Laktation, nach der ansonsten die Leistungen eher abnehmen. Sie hat aber verwandtschaftliche Beziehungen zur Sieger-Kuh, die im Stall der Milchbauern Stefan und Bernhard Gr. Prues in Bieste steht. Sie ist auch eine Stylist-Tochter, kam zwar „nur“ auf 15 832 Kilogramm Milch, rangiert aber mit hohem Eiweiß-Gehalt der Milch (3,54 Prozent) ganz oben.

Platz 1 in Weser-Ems bei den Lebensleistungen hat „Heyke“ aus dem Stall von Mechthild Rolfes in Friesoythe-Schwaneburg. 159 123 Kilogramm nach neun Abkalbungen sind auch bundesweit Spitze. Im Kreis Vechta kommt Varelmanns „Frauke“ auf Platz 1. Mit 120 330 Kilogramm Milch kommt sie aber nicht in die Liste der 200 besten Kühe in Weser-Ems.

Weitere Nachrichten:

Landkreis Vechta | Milchkontrollverein