• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball Regionalliga VfB Oldenburg

Fußball-Regionalliga: VfB entschuldigt sich für Leibchen-Posse

01.08.2017

Oldenburg Drei Tage nach dem Eröffnungsspiel der Fußball-Regionalliga Nord in Lübeck (0:2) hat sich der VfB Oldenburg für die peinliche Leibchen-Posse entschuldigt. „Wir haben uns nicht ausreichend professionell verhalten und wollen uns hierfür bei unseren Fans, Partnern, Mitgliedern, Spielern, VfB-affinen Menschen und nicht zuletzt allen Oldenburgern entschuldigen“, erklärte Geschäftsführer Philipp Herrnberger am Montag. So etwas werde nie wieder vorkommen.

Am Freitag hatten Daniel Franziskus & Co. kurz vor dem Anpfiff des ersten Saisonduells vor mehr als 300.000 TV-Zuschauern bei Sport 1 neongelbe Leibchen überziehen müssen, da die blauen Trikots den grünen Shirts der Gastgeber zu ähnlich waren. Die weißen Auswärtshemden waren nicht fertig geworden. „Dieser Fehler bereitet uns seit Freitag schlaflose Nächte“, sagte Herrnberger: „Uns ist bewusst, dass wir allen Nörglern und VfB-Gegnern eine Grundlage gegeben haben, über den Verein zu lachen.“

Vor den ersten Testspielen hatte Erima, der neue Ausrüster, die blauen, erstmals individuell angefertigten Heimtrikots per Expressproduktion bereitgestellt, „damit wir überhaupt im neuen Dress spielen können“, erklärte der Geschäftsführer. Der spätere Lieferzeitpunkt für die Auswärtsshirts sei bekannt gewesen. „Schon an dieser Stelle hätten wir reagieren müssen und zur Sicherheit weiße Trikots von der Stange ordern müssen“, sagte Herrnberger: „Leider haben wir im Kollektiv geschlafen.“

Auch in der Woche vor dem Spiel, als klar war, dass die weißen Trikots nicht rechtzeitig eintreffen, „haben wir das Problem nicht erkannt“, gestand Herrnberger ein. Am Tag vor der Partie habe man Lübeck „unser Problem geschildert“, doch die Gastgeber wollten im heimischen Grün spielen, „was wir auch verstehen können“, sagte Herrnberger: „Aus unserer Sicht liegt der Fehler weder beim Schiedsrichter, noch beim VfB Lübeck. Wir allein haben Sorge dafür zu tragen, dass wir Spielkleidung bei uns haben, mit der wir spielen können.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.