• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball Regionalliga VfB Oldenburg

Vfb Oldenburg: Sieg gegen Aufsteiger ULM Wolfsburg verpasst

06.02.2017

Oldenburg Unentschieden für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg sind am Sonntagnachmittag mit einem mageren Remis gegen ULM Wolfsburg in die zweite Saisonhälfte gestartet. Vor 1326 Zuschauern im Marschwegstadion musste sich das Team von Trainer Dietmar Hirsch im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel nach einer durchwachsenen Leistung mit einem 3:3 (2:1) begnügen. Die Gastgeber, die als Tabellenfünfter überwintert hatten, verpassten es, ihren Platz im oberen Tabellendrittel zu festigen, während die Gäste im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Punkt holten.

In der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber durch zwei Foulelfmeter in Front. In der 14. Minute wurde Thorsten Tönnies nach einem starken Zuspiel von Andreas Pollasch im Strafraum von ULM-Innenverteidiger Harry Pufal gelegt, und Daniel Franziskus verwandelte souverän zum 1:0. Nur wenig später trat der beste Torschütze der Oldenburger erneut vom Punkt an. Wieder war Tönnies, diesmal nicht ganz so eindeutig, zu Fall gebracht worden, wieder versenkte Franziskus sicher (21.).

In der Endphase der ersten Halbzeit verlor der VfB jedoch die Spielkontrolle. Zunächst traf Philipp Stucki den Pfosten, als Oldenburgs neuer Abwehr-Finne Henri Aalto bei einem Konter der Gäste für eine missglückte Abseitsfalle sorgte (38.). Kurz darauf fiel der Anschlusstreffer: Fabian Klinkmann, der in der Winterpause das Torwartduell mit Jannik Wetzel für sich entschieden hat, hielt in seinem ersten Spiel als Stammkeeper zwar noch einen Kopfball von Pufal, doch der Ball wurde nicht aus der Gefahrenzone befördert, von einem Wolfsburger in die Mitte gelegt und von Björn Masur mühelos aus kurzer Distanz im Tor versenkt (41.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste weiterhin etwas mehr vom Spiel, ohne dabei aber richtig gefährlich in Tornähe zu gelangen. Der VfB spielte zu fahrig und kam nur zu Halbchancen durch einen langen Freistoß von Franziskus (62.) und ein Schüsschen von Aalto (66.). In der Schlussviertelstunde nahm die Partie Fahrt auf. Zunächst nutzte der eingewechselte Andrea Rizzo einen kollektiven Tiefschlaf der VfB-Defensive zum 2:2 (76.). Fast im direkten Gegenzug brachte Christopher Kramer die Oldenburger wieder in Front (78.).

Danach versuchten die Wolfsburger, erneut zum Ausgleich zu kommen. Zwei Schüsse von Rizzo sowie ein Versuch von Rico Schlimpert zogen aber jeweils knapp am Pfosten vorbei (79., 84., 86.), ehe Pufal die Gäste jubeln ließ. In der 87. Minute köpfte der Innenverteidiger nach einem Eckball das 3:3.

VfB Oldenburg Klinkmann - Pollasch, Aalto, Adomako (81. Eiter), Lingerski (68. Azong) - Bastürk, Fazlic - Temin (54. Richter), Franziskus, Tönnies - Kramer.

ULM Wolfsburg Sauss - Jungk, Pufal, Meier, Wiswe - Schlimpert - Bremer, Chamorro (75. Carusone), Henze, Masur (63. Rizzo) - Stucki (81. Zverotic).

Tore 1:0, 2:0 Franziskus (14./Foulelfmeter, 21./Foulelfmeter), 2:1 Masur (41.), 2:2 Rizzo (76.), 3:2 Kramer (78.), 3:3 Pufal (87.).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.