• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball Weitere Ligen Dritte Liga VfL Osnabrück

2. Liga: HSV nähert sich Bundesliga-Aufstieg

13.06.2020

Dresden Der Hamburger SV hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Erfolg eingefahren. Die Mannschaft von Dieter Hecking kam am Freitagabend beim Schlusslicht Dynamo Dresden zu einem spät herausgeschossenen 1:0-Sieg und kletterte mit nun 53 Zählern auf Rang zwei. Nach dem enttäuschenden 3:3 zuletzt gegen Kiel erlöste Joel Pohjanpalo mit seinem Treffer in der 84. Minute den HSV. Dresden bleibt am Ende der Tabelle.

Schon nach drei Minuten musste Hecking, der kurzfristig Verteidiger Jordan Beyer wegen einer Muskelverletzung ersetzen musste, kräftig durchatmen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau schaltete Dynamo schnell um, in höchster Not rettete HSV-Kapitän Aaron Hunt vor dem einschussbereiten Simon Makienok. Danach vergab Martin Harnik (7./19./26./29.) vier Möglichkeiten für die Hamburger.

Auch nach dem Wechsel standen die beherzt verteidigenden Dresdner sehr tief, die Hamburger machten weiter das Spiel, agierten aber zu ideenlos in der Offensive. Die größte Möglichkeit zur HSV-Führung war ein verpatzter Schuss vom eingewechselten Lois Schaub, dessen Ball von Pohjanpalos Kopf ans Lattenkreuz ging (72.). Doch in der 85. Minute war Pohjanpalo zur Stelle, als er eine Hereingabe von Tim Leibold über die Linie drückte.

Der VfL Osnabrück will an diesem Samstag (13 Uhr) im Heimspiel gegen den VfL Bochum „einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gehen“, wie Trainer Daniel Thioune erklärte.

Vier Spieltage vor dem Saisonende hat der Aufsteiger fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Allerdings haben es die letzten Gegner in sich: Der VfL Bochum ist die erfolgreichste Mannschaft seit der Fortsetzung des Saison. Für den Aufstiegskandidaten Hamburger SV am nächsten Dienstag und für den Tabellenletzten Dynamo Dresden am letzten Spieltag geht es in dieser Saison noch um viel. Einzig Holstein Kiel kann am 21. Juni beruhigt nach Osnabrück fahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.