• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline {{SHARING.setTitle("Drei Meter tiefer Krater nach geplanter Sprengung einer Weltkriegsbombe im Frieslanddel")}}

Drei Meter tiefer Krater nach geplanter Sprengung einer Weltkriegsbombe im Frieslanddel

MEIN LANDKREIS / FRIESLAND Video vom 14. Februar 2020
 

Varel, 14. Februar 2020: Knapp drei Meter tief ist der Krater, den die Sprengung der 500-Kilo-Fliegerbombe in Friedrichsfeld hinterlassen hat. Sprengmeister Frank McAreavey und Claudia Beltle vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr begutachteten am Freitagvormittag das Erdloch.