• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

CDU fordert bessere Unterrichtsversorgung

24.02.2017

Hagstedt /Erlte Die Unterrichtsversorgung an den Grundschulen Erlte/Hagstedt lag am Ende des Jahres bei 71,5 Prozent und liegt jetzt bei 88 Prozent. Dass an der gemeinsamen Grundschule keine Unterrichtsstunde für die Schüler ausgefallen ist, liegt am Engagement der Lehrkräfte und an der Organisation der dort Handelnden, wie jetzt der Facharbeitskreis Bildung des CDU-Kreisverbandes Vechta unter Leitung von Norbert Bockstette erfuhr.

Zum Mittagsgespräch schauten die Mitglieder jüngst gemeinsam mit den CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer und Kai Seefried in der Schule vorbei, um mehr über die Unterrichtsversorgung zu erfahren. An dem Gespräch nahmen neben Pädagogen auch Erster Kreisrat Hartmut Heinen und die Bürgermeister Gerd Meyer (Visbek) und Tobias Averbeck (Bakum) teil. Beide Gemeinden liegen bei der Unterrichtsversorgung im Kreis Vechta an unterster Stelle. Bei der Unterrichtsversorgung wurde kritisiert, dass das Land nicht mit aktuellen Zahlen aufwartet, Stellen zu spät ausschreibt und nichts dafür tut, dass der ländliche Raum nicht benachteiligt wird. Dazu erklärte der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried: „Seit 15 Jahren gibt es in Niedersachsen jetzt die niedrigste Unterrichtsversorgung.“

Auch die Themen Abschaffung der Förderschulen, zu hohes Tempo bei der Inklusion und mangelnde Auszahlung von Fördermitteln an Kommunen wurden besprochen. Darüber hinaus forderten Kai Seefried und Dr. Stephan Siemer mit Blick auf die aktuell rund 150 nicht besetzten Schulleiterstellen an niedersächsischen Grundschulen eine bessere Besoldung für Grundschulrektoren. Außerdem sollten Lehrer, die eine Schulleiterstelle an einer einzügigen Grundschule im ländlichen Raum annehmen, zusätzlich eine „Dorfschulprämie“ erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.