• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

Neue Marketingstrategie für die Region

16.12.2016

Visbek Mit dem traditionellen Medienabend hat der Verbund Oldenburger Münsterland am Donnerstag im Gasthaus Hogeback in Visbek sein Jahresprogramm 2016 abgeschlossen. Vor Redakteuren der regionalen Medien sowie Vorstand und Mitgliederversammlung des Verbunds berichtete Präsident Herbert Winkel, dass die Gremien des Verbunds zusammen mit der Agentur „Stockwerk2“ aus Oldenburg sowie Vertretern der regionalen Wirtschaft und Touristik die Schlussfolgerungen aus der 2015 vorgelegten Imagestudie „eingehend diskutiert und eine neue Konzeption für die künftige Marketingkommunikation der Region Oldenburger Münsterland erarbeitet“ hätten.

Die Mitgliederversammlung des Verbundes habe in ihrer konstituierenden Sitzung diese neue Marketingstrategie sowie die Wirtschafts- und Finanzplanung für die Jahre 2017 bis 2019 verabschiedet. Im nächsten Schritt werde die Konzeption im ersten Quartal 2017 in den politischen Gremien der beiden Landkreise vorgestellt.

Entscheidendes Ziel der neuen Marketingstrategie ist es laut Winkel, „die Menschen in der Region zu halten und für die wachsenden Anforderungen der Unternehmen zu qualifizieren sowie zusätzlich weitere Menschen mit Potenzial zu gewinnen“. Große Bedeutung habe dabei die Stärkung des Tourismus. Er sei „stark imageprägend und gleichzeitig ein Motor für mehr Lebensqualität“. Geplant ist zudem, den gesamten Online-Auftritt zu überarbeiten.

Eine positive Bilanz zog Geschäftsführer Rudi Hockmann mit Blick auf die Veranstaltungen wie das OM-Spargelessen in Kooperation mit den regionalen Dehoga-Verbänden oder dem Familientag.

Was den Tourismus betrifft, so stieg die Zahl der Ankünfte (222 850) und Übernachtungen (589 294) bei den Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen im Oldenburger Münsterland in den ersten neun Monaten 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 und 7,9 Prozent. Diese Entwicklung liegt deutlich über dem niedersächsischen Landesdurchschnitt von 5,1 und 3,6 Prozent. „Das kann sich sehr wohl sehen lassen“, freute sich Verbundpräsident Winkel, dessen Amt gemäß Vorstandsvotum zum 1. Januar an Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg geht. Beim Medienabend konnte Winkel jedoch noch ausscheidende Vorstandsmitglieder für ihre „großen Verdienste um das Oldenburger Münsterland“ ehren und verabschieden: Wilhelm Boning und Bernd Kessens (seit 1. Juli 1995 im Vorstand dabei), Antonius Lamping (seit 2001) und Hermann Gaschemann (2009).


Mehr Infos unter   www.oldenburger-muensterland.de 
Peter Linkert
Redaktionsleitung Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2800

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.