• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

Für eine soziale und gerechte Ausrichtung der Politik

03.05.2019

Visbek Für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Visbek tritt neben Gerhard Meyer (CDU) und Josef Langfermann auch der 50-jährige Sozialdemokrat Martin Rohe an. Der ausgebildete Sozialversicherungsfachangestellte und Justizvollzugsfachwirt ist derzeit in der Justizvollzugsanstalt Vechta tätig. Gemeinsam mit seiner Frau und deren Kind lebt er im Ortsteil Norddöllen der Gemeinde Visbek.

Das politische Interesse Rohes wurde bereits in der Mittelstufe geweckt. Rohe wünscht sich seither eine soziale und gerechte Ausrichtung der Politik. 2010 trat er der SPD in Visbek bei. Seit 2013 ist er Vorsitzender und seit 2017 auch Mitglied im Vorstand des SPD-Kreisverbands im Landkreis Vechta.

„Ich gehe als Gegenpol bei der Bürgermeisterwahl in unserer Gemeinde ins Rennen, um hier in der Amtsführung ein Mehr an Zuhören und menschlicherem Umgang im Rat und mit den Bürgern Visbeks zu gewähren“, so der 50-Jährige. Bei der Bürgermeisterwahl 2011 habe sich nur ein Kandidat zur Wahl gestellt, was denkbar schlecht für die Demokratie gewesen sei. Rohe beklagt überdies, dass in den vergangenen Jahren ein Ungleichgewicht zwischen wirtschaftlichen Belangen der Region und den Belangen der Bürger Visbeks entstanden sei, was der Familienvater wieder geraderücken möchte.

Alle Bürger der Gemeinde Visbek müssten gehört und keine Einzelinteressen durchgesetzt werden. Rohe möchte sich darüber hinaus für eine konsensfindende Arbeit im Rat einsetzen, die parteiübergreifend die besten Lösungen für die Gemeinde erörtert. „Ich möchte den Mut in die Hand nehmen, mich selbst einzubringen für die Interessen der Bürger der Gemeinde Visbek, um diese verantwortungsvoll zu vertreten“ betont der Justizvollzugsfachwirt.

Zu seinen politischen Zielen zählen die Gleichberechtigung zwischen den Interessen der Bürger und der Wirtschaft in Visbek, die Förderung des sozialen Wohnungsbaus für bezahlbaren Wohnraum, der behindertengerechte, barrierefreie Ausbau des Hallenbads in Visbek, die Förderung und der Ausbau der Familienförderung, die Ausweitung der Vereinsförderung, die Erhöhung der Mittel zur Verbesserung der Schulen und Kindertagesstätten und Kindergärten sowie Kinderbetreuungen als auch die Wirtschaftsförderung der Kommune.

In seiner Freizeit hält sich der gebürtige Norddöllener gerne in der Natur auf, wandert, fährt Rad und geht mit seinen Hunden spazieren. Auch zu Konzerten und Stadionbesuchen lockt es den 50-Jährigen des Öfteren. Des Weiteren engagiert sich der Familienvater im Verein des Hundetreffs Visbek. Um seine Akkus aufzuladen, verreist Rohe gerne mit seiner Familie an die Nordsee, nach Österreich, aber auch gern zu Fernzielen gen Süden, um neue Eindrücke zu sammeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.