• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

Dialogkonzert: Herbstgefühle auf der Orgel vertont

30.10.2019

Visbek Ganz große Lyrik, ganz große Musik: Der Kulturkreis Visbek hatte zum Wochenende zu einer Stunde der leichten, aber dennoch anspruchsvollen Muse in die Emmauskirche Visbek eingeladen. Die Begeisterung beim Publikum war groß.

Stefan Decker war bis zu seiner Pensionierung Referent für Kirchenmusik und Regionalkantor für den Offizialatsbereich Oldenburg. Dominik Blum ist Dozent für Theologie an der katholischen Akademie Stapelfeld. Und diese beiden hatten es sich auf die Fahne geschrieben, sowohl die fröhliche Seite des Herbstes wie auch die schwere Jahresendstimmung im Wechsel von Lyrik und Musik zur Sprache zu bringen und vertrauten dabei darauf, dass Text und Musik sich gegenseitig erschließen und bereichern.

In seiner Begrüßung ging Pastor Scheuer auf den Titel des Konzerts „Herbst.zeit.los“ ein, der spontan die Assoziation mit der giftigen gleichnamigen Pflanze hervorrief –im Gegensatz dazu versprach der Kulturkreis eine Zeit zum Durchatmen und „Entgiften“. Und so, wie die Pflanze zeitübergreifend vom Sommer bis in den Herbst blüht, so sollte auch die ungewöhnliche Begegnung von Lyrik und Orgel für die Zuhörer über die Zeit hinweg wirken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Decker stellte sein Können an der Orgel nicht nur in eigenen freien wie auch themengebundenen Improvisationen unter Beweis (zum Beispiel zu „Der Mond ist aufgegangen’ oder „Bleib bei uns, Herr“), sondern er spielte auch Orgelliteratur von Herbert Brewer und Jehan Alain. Besonders schön passte die elegische Atmosphäre von Johann Sebastian Bachs Bearbeitung von Vivaldis Concerto op 3,8 für zwei Violinen und Streicher zum Thema Herbst.

Dominik Blum stellte in seinen Gedichten eine Vielzahl von Aspekten dieser Jahreszeit vor: vom „verwurmten Apfel“, über den „Septembermorgen“ bis hin zu „Winterbienen“ und dem „Ende des Sommers“. Das Gedicht „Beschneiden der Apfelbäume im Winter“ von Reiner Kunze widmete er schließlich spontan Pastor Scheuer und dessen letzter Arbeitswoche vor Beginn seiner Rente.

Der Tradition des Kulturkreises folgend plauderten die Gäste nach Konzertende bei Getränken und Häppchen über diese Stunde des leichten Herzens in den herbstlichen Abend hinein.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.