• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

Verein: 21-mal die Höchstnote „Vorzüglich“ vergeben

16.01.2018

Visbek /Emstek Zur Rassetauben-Schau hat der Rassetaubenzuchtverein Oldenburger Münsterland von 1996 (RTZV) mit Sitz in Emstek am Wochenende nach Visbek eingeladen. 364 Tauben wurden von ihren Züchtern in der Ausstellungshalle des Rassegeflügelzuchtvereins präsentiert. Vorsitzender Alfred Meyer aus Visbek zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Schau und lobte die Qualität der ausgestellten Tiere.

Die 25 Züchter aus der gesamten Region hatten dafür gesorgt, dass die Besucher zahlreiche Rassetauben besichtigen konnten. 21 Tauben wurden von den sechs Preisrichtern mit der Höchstnote „Vorzüglich“ und 25 Tiere mit „Hervorragend“ bewertet. Neben der Perückentaube oder dem Elsterpurzler waren auch Chinesentauben, Mährische Strasser, Basraer Wammentauben oder das Italienische Mövchen und noch viele weitere Rassen zu sehen.

Als das beste Tier der Schau wurde die Thurgauer Mehlfarbige des Züchters Josef Niehaus aus Bühren mit dem Pokal der Gemeinde Visbek ausgezeichnet, der vom stellvertretenden Bürgermeister Antonius Mönnig überreicht wurde. Mönnig lobte die hervorragende Qualität der ausgestellten Tauben und betonte, dass die Rassetauben-Schau ein Highlight im Visbeker Vereinsleben und ein Imagegewinn für die Gemeinde sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das beste Tier eines Jugendzüchters, ein Schmalkaldener Mohrenkopf, wurde von Max Wilke aus Langförden präsentiert. Den Jugend-Landesverbandsehrenpreis erhielt Lilly Suing für ihr Italienisches Mövchen. Vereinsmeister wurde Jan Hendrik Millhahn aus Friesoythe mit seinem Elsterpurzler. Platz zwei belegte Claus Bramlage (Dt. Modeneser Schietti) aus Goldenstedt.

Die Leistungspreise gingen an Bernard Ruhall (Biederl-Schönheitsbrieftauben) aus Lohne, Dieter Engebrecht (Dt. Modeneser Schietti) aus Menslage, Bernd Dasenbrock, (Italienisches Mövchen) aus Dinklage, Dieter Pawel (Rheinische Ringschläger) aus Emstek und Paul Tapken (Kingtauben) aus Garrel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.