• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Visbek

Konzert In Visbek: Wenn Hörnerklänge auf Orgelmusik treffen

23.09.2020

Visbek Unter dem Motto „Horn trifft Orgel“ gibt das Stapelfelder Parforce Ensemble am Sonntag, 18. Oktober, ein Konzert in der St.-Vitus-Kirche in Visbek. Karsten Klinker begleitet dabei die 16 Bläserinnen und Bläser an der Orgel und fasziniert seine Zuhörer mit virtuosen Improvisationen, heißt es in der Einladung des Kulturkreises Visbek.

Beim Konzert werden unter anderem Werke von Jule Cantin, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini und Carl Maria von Weber präsentiert, heißt es weiter. Die Leitung des Konzerts hat der ehemalige Landesmusikdirektor Helmut Krause. Das Besondere dieser Aufführung liege aber nicht nur im Zusammenspiel von Hörnern und Orgel, sondern auch im Spiel der Parforcehörner, heißt es.

Diese alten Instrumente dienten bei den fürstlichen Parforcejagden Frankreichs als Verständigungsmittel. Mozart komponierte seine berühmten Hornkonzerte eigens für diese Naturhörner, die keine Ventile und nur maximal 15 verschiedene Töne haben. Und diese sind ausschließlich mit entsprechender Lippen- und Atemtechnik erzeugbar.

Konzertkarten für acht Euro gibt es im Rathaus Visbek, bei der Papeterie Libellus, Hauptstraße 23 in Visbek, und im Reisebüro Höffmann, Große Straße 30 in Vechta.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.