• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Sportmix Volleyball

Volleyball: Gastgeber machen kurzen Prozess

06.12.2010

WESTERSTEDE Knapp eine Stunde brauchten die Volleyballer der VSG Ammerland für ihren 3:0-Sieg über Cloppenburg. Nur etwas länger standen die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg am Sonntag auf dem Platz. Sie mussten sich in eigener Halle dem SC Union Emlichheim II in 76 Minuten mit 0:3 geschlagen geben.

Regionalliga Männer: VSG Ammerland - TV Cloppenburg 3:0 (25:13, 25:20, 25:17). Eine Überraschung lag nie im Bereich des Möglichen. Tabellenführer VSG Ammerland wahrte gegen Schlusslicht Cloppenburg seinen Nimbus und gewann ohne Wackler eindeutig in 58 Minuten.

Beide Trainer spürten wohl schon vor Spielbeginn, dass in dieser Partie das Endresultat feststeht und probierten einiges aus. So brachte Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis mit Alexander Jukas und Markus Litau zwei junge Leute, die noch nie in der Stammformation zu Beginn standen. Auch VSG-Coach Torsten Busch bot mit Zuspieler Alexander Janssen, Arne Döpke und Jens Zander drei neue Akteure zum Start im ersten Satz auf. Alle drei machten ihre Sache dann auch hervorragend. Nach klar gewonnenem ersten Durchgang wurde es nur zu Beginn des zweiten Satzes etwas ausgeglichener. Cloppenburg trat nun mit seiner eigentlichen Stammsechs an und ging sogar in Führung. Mitte des Durchgangs aber übernahmen die Ammerländer wieder das Kommando auf dem Feld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im dritten Satz führte die VSG von Beginn an und brachte den glatten 3:0-Sieg unter Dach und Fach. Vor allem in der Annahme hatten die Ammerländer deutliche Vorteile. Daraus resultierend war auch der VSG-Angriff sehr druckvoll. Besonders das Zusammenspiel in der Mitte zwischen Zuspieler Janssen und Mittelblocker Jens Zander war erfolgreich.

Frauen, Regionalliga: TV Cloppenburg - SC Union Emlichheim II 0:3 (19:25, 20:25, 18:25). Die Gäste waren durchgehend tonangebend. Treibende Kräfte im Team von Coach Gerjan Heerkes waren Lena Onnen und Jana Weggebakker. Sie brachten die Cloppenburgerinnen – die eine ihrer schwächsten Saisonleistungen ablieferten – zur Verzweiflung. TVC-Spielführerin Elvira Lautenschläger war tief enttäuscht: „Wir hatten nicht den Hauch einer Chance.”

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.