• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Sportmix Volleyball

DVV-Team dreimal gefordert

12.06.2018

Stuttgart Die deutschen Volleyballerinnen haben spannende Tage in der Nationenliga vor sich – wobei das Team um die gebürtige Wilhelmshavenerin Maren Fromm (31/geborene Brinker) wohl keine Aussichten mehr auf das Finalturnier hat.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) spielt in dem hochkarätig besetzten Wettbewerb an diesem Dienstag gegen Olympiasieger China, am Mittwoch gegen EM-Bronzemedaillengewinner Türkei und am Donnerstag gegen Vize-Europameister Niederlande. Alle drei Partien finden um 20.30 Uhr in Stuttgart statt und werden auf Sport 1 übertragen.

In der Nationenliga liegen die Deutschen mit fünf Siegen aus zwölf Partien auf Platz elf. Nur die besten Fünf und Ausrichter China qualifizieren sich für das Finalturnier in Nanjing (27. Juni bis 1. Juli). Eine deutsche Teilnahme ist also nicht mehr realistisch.

Am Mittwoch trifft die Mannschaft indes auf einen alten bekannten: Der Italiener Giovanni Guidetti, der die deutsche Frauen-Auswahl von 2006 bis Ende 2014 betreut hatte, ist seit Anfang 2017 Trainer der Türkinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.