• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Sportmix Volleyball

VSG Ammerland kassiert zweite Saisonniederlage

28.02.2011

CLOPPENBURG Die unglückliche 1:3-Niederlage beim FC Schüttorf hat den Abstieg der Volleyballer des TV Cloppenburg aus der Regionalliga besiegelt. Noch nicht Meister sind die Spieler der VSG Ammerland, die gegen Salzdahlum 1:3 verloren. Die Frauen des TV Cloppenburg kassierten ebenfalls eine 0:3-Auswärtsniederlage gegen Eiche Horn. Im Heimspiel verloren die Westerstederinnen glatt 0:3 gegen SCU Emlichheim II.

Regionalliga, Frauen: TSG Westerstede - SCU Emlichheim II 0:3 (17:25, 14:25, 19:25). Nur mit sieben Spielerinnen konnte Westerstedes Trainer Christian Stebel in diese Heimpartie gehen. Jeweils bis Mitte eines Satzes konnten die ersatzgeschwächten Ammerländerinnen mithalten. Dann zogen die Gäste davon. Vor allem in der Annahme hatte die Mannschaft große Schwierigkeiten. Nur selten kam ein Ball einmal sicher nach vorne. Jetzt bleibt abzuwarten, ob die TSG nicht doch noch auf den Relegationsplatz zurückfällt. Erst in vier Wochen findet das abschließende Punktspiel gegen GfL Hannover statt.

Eiche Horn - TV Cloppenburg 3:0 (25:18, 25:11, 25:16). Die ersatzgeschwächten Cloppenburgerinnen hatten nichts zu bestellen. Vor allem in der Annahme machten sie zahlreiche Fehler. Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis, der auf sieben Spielerinnen verzichten musste, war enttäuscht: „Wir haben ganz schwach gespielt. Es ist keine Schande, gegen Eiche Horn zu verlieren. Aber die Art und Weise wie wir gespielt haben, war ziemlich ernüchternd.“

Regionalliga, Männer: FC Schüttorf - TV Cloppenburg 3:1 (29:27, 18:25, 25:16, 25:21). Gegen die hochkarätig besetzte Mannschaft von Trainer Theo Peters wehrten sich die Cloppenburger gut. Vor allem in den ersten beiden Sätzen waren sie gleichwertig. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Schüttorfer immer stärker auf. Bei den Gästen zeigten die Außenangreifer Alex Juckers, Patrick Stebner sowie Marcus Lanfer eine starke Leistung. „Die Jungs haben uns lange im Spiel gehalten“, sagte Cloppenburgs Kapitän Jan Götting nach dem Spiel-Ende.

MTV Salzdahlum - VSG Ammerland 3:1 (25:23, 25:22, 19:25, 25:21). Aus der erhofften Vorfeier für die VSG zur Meisterschaft wurde nichts. Die Ammerländer reisten ohne drei Stammkräfte und mit zwei angeschlagenen Spielern an. Dennoch vermisste Trainer Torsten Busch das richtige Aufbäumen gegen die Niederlage. Hoffnung kam nach dem gewonnenen dritten Satz auf, aber Salzdahlum zeigte sich im vierten Durchgang wieder sehr druckvoll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.