• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Wangerland

Bürgermeisterwahl 2014: Auch CDU unterstützt Hinrichs

28.06.2013

Wangerland Wangerlands CDU wird 2014 Harald Hinrichs als Bürgermeisterkandidat unterstützen. Das teilten am Donnerstag CDU-Vorsitzende Alice Brandenburg-Bienek, Fraktionschef Klaus-Peter Koch und Dieter Behrens-Focken mit. Wie berichtet, hatte es eine nichtöffentliche CDU-Mitgliederversammlung zur Bürgermeisterwahl gegeben, bei der ein eindeutiges Votum für Harald Hinrichs gefallen war.

Noch kein Termin

Hinrichs, seit 1. November 2006 Bürgermeister, tritt erneut als parteiloser Einzelbewerber an – und wird auch von der rot-grünen Mehrheitsgruppe im Rat unterstützt (die NWZ  berichtete). „Ich freue mich über das Votum der CDU-Mitglieder. Das zeigt mir, dass sie trotz Differenzen im Rat die Chance sehen, dass wir konstruktiv miteinander arbeiten“, sagte er.

Mit seiner Kandidatur ums Bürgermeisteramt als Parteiloser wolle er erneut seine parteipolitische Neutralität unter Beweis stellen.

Einen Termin für die Bürgermeisterwahl 2014 gibt es noch nicht. Möglich wäre, die Wahl gemeinsam mit der Europawahl im Mai anzusetzen.

Brandenburg-Bienek übte scharfe Kritik am Politikstil der Mehrheitsgruppe von SPD und Grünen im Rat. „Wir warten alle darauf, dass sich die Mehrheitsgruppe erklärt und ihre Fehler eingesteht“, sagte sie mit Blick auf die noch nicht geklärte Parkraumbewirtschaftung am Strand von Hooksiel, das schwebende Verfahren um die Aquarien im Nationalparkhaus Minsen, die unglückliche Debatte um die Schließung der Grundschule Horumersiel – die SPD hatte betont, die Schule auf jeden Fall zu erhalten – und den gekippten Wohnmobilplatz für Horumersiel.

Mehr Zusammenarbeit

„Man sollte erst Fakten prüfen, bevor Beschlüsse durchgesetzt werden, und sich auch gegenüber der Opposition gesprächsbereit zeigen – dann würde so etwas nicht passieren“, sagte Brandenburg-Bienek.

Laut Klaus-Peter Koch ist die CDU bereit, schwelende Konflikte und Probleme im Gemeinderat gemeinsam mit Rot-Grün zu lösen – „große Baustellen gibt es eine Menge“, sagte er.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.