• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Wangerland

FEUERWEHR: Neue Fenster für den Dorftreff

01.02.2010

WIARDEN Komplett in Eigenregie haben die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Wiarden und die Altersabteilung im Dorfgemeinschaftshaus einen Schulungs- und Sitzungsraum geschaffen. Bei der Jahresmitgliederversammlung wurde der Sitzungsraum offiziell eingeweiht. Dafür gab es viel Lob und Anerkennung – ebenso für den Verpflegungszug, den die Feuerwehr Wiarden in der Kreisbereitschaft Friesland stellt.

Der Zug sorgte u. a. bei der Kreisbereitschaftsübung in Ocholt im Ammerland für Verpflegung und veranstaltete das traditionelle Kohlessen für die Bewohner des Löschbezirks Wiarden. 2. Koch Reinhard Eggers lud bereits zur Kreisbereitschaftsübung in Leer vom 2. bis 4. Juli ein.

Anstelle des erkrankten Ortsbrandmeisters Dieter Könitz erinnerte der stv. Ortsbrandmeister Horst Siefken an das Jubiläum zum 75. Gründungstag der Feuerwehr Wiarden 2009. „Das Fest war ein großer Erfolg“, betonte er und lobte Könitz, der souverän durch das Programm geführt habe.

An Zahlen nannte Siefken 995 Stunden für Dienstabende und Übungen sowie weit mehr als 700 Stunden Kocheinsätze. Der aktiven Wehr gehören nur 15 Mitglieder an, die Altersabteilung besteht aus acht Kameraden. Auch wenn die Wehr nicht der Mindeststärke entspreche, sei sie gut strukturiert und organisiert, stellte Bürgermeister Harald Hinrichs fest. Sie sei fester Bestandteil von Wiarden und trage viel zum dörflichen Leben bei.

Dankbar nahm er das Angebot von Kassenführer Sven Könitz an, der vier Fenster für den neuen Raum stiften möchte. So werde es ihm leichter fallen, im Rahmen des Konjunkturprogramms II das Dorfgemeinschaftshaus insgesamt mit neuen Fenstern zu versehen, sagte Hinrichs.

„Trotz der nur 15 Leute pflegt ihr eine enge Kameradschaft und sorgt für gute Bereitschaft“, lobte auch stv. Kreisbrandmeister Helmer Schönheim. „Dadurch, dass wir immer knapp gehalten wurden, wurde unsere Kameradschaft immer besser“, konterte Hauptfeuerwehrmann Christoph Kluge.

Gemeindebrandmeister Heinz-Dieter Bruns stellte fest, dass manche Wehren ihre Sollstärken nicht erreichten, sie aber im Einsatzfall mit anderen Wehren zusammen ausrücken.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen für langjährige Verdienste im Feuerwehrwesen wurde an Oberlöschmeister Heinz Cordes verliehen. Enno Deling wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.