• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Wangerland

Strandzugang: Prüfung dauert an

01.09.2018

Wangerland Der Landkreis Friesland ist weiter mit der juristischen Prüfung der Wiedereinführung des Strandeintritts an definierten Abschnitten in Hooksiel, Horumersiel und Schillig in den Strandbädern befasst. Die Prüfung hatte Janto Just, Streiter für freien Strandzugang, Ende Juli beantragt.

Zur Klärung des Sachverhalts erfolgt seitens Landkreis noch ein Erörterungstermin mit der Gemeinde Wangerland, teilte die Kreisverwaltung mit. Sollten dabei weitere Fragestellungen auftauchen, müssen auch die noch weiter geprüft und geklärt werden, so der Landkreis. „Eine Entscheidung wird somit nach dieser detaillierten Prüfung erfolgen. Aufgrund der laufenden Bearbeitung ist ein Zeitpunkt, wann die Prüfung abgeschlossen ist, derzeit nicht zu benennen“, teilte Kreissprecherin Nicola Karmires mit.

Unterdessen hat auch Pro Hooksiel die neue Strandordnung kritisiert: „Was da an hilflosem und planlosem Aktionismus alles durchgeführt wurde, um an Einnahmen zu kommen, hat dem Tourismus zumindest in Hooksiel massiven Schaden zugefügt“, sagt Vorsitzender Dieter Schäfermeier. Mit Abschaffung von FKK-Strand und Hunde-Bereich habe man viele Gäste vertrieben.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.