• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Wangerland

Feuerwehr: Wehr hat Krisenjahr 2011 gut gemeistert

30.01.2012

WIARDEN Die Ortswehr Wiarden hat das Krisenjahr 2011 gut gemeistert: Ortsbrandmeister Horst Siefken blickte auf ein „interessantes und arbeitsreiches Jahr“ zurück. Nachdem die Feuerwehr bei der letzten Hauptversammlung beklagt hatte, dass ihr Einsatzbulli mit Tragkraftspritze in schlechtem Zustand sei, hatte die Gemeinde das Fahrzeug stillgelegt und die Ortswehr aus der Alarmkette herausgenommen (die NWZ berichtete). Damals habe sogar zur Debatte gestanden, gemeinschaftlich auszutreten und die Ortswehr Wiarden zu schließen, berichtete Siefken.

Dank des neuen Kreisbrandmeisters Gerhard Zunken wurde dies jedoch verhindert, und so blieb der Vorfall laut Siefken „das einzige schwarze Kapitel des Jahres“. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die schnelle und unbürokratische Lösung, als es hieß, das marode Einsatzfahrzeug der Ortswehr zu ersetzen – Wiarden verfügt bis zu einer endgültigen Lösung über ein Leihfahrzeug des Landkreises.

Stolz konnte Siefken von fünfköpfigem Zuwachs berichten – darunter sogar zwei Frauen. Insgesamt hat die Ortswehr Wiarden nun 17 Aktive, neun Kameraden in der Altersabteilung und fünf Fördermitglieder. Damit ist die Mindeststärke bei den Aktiven zwar noch nicht erreicht, aber Wiarden ist nun nicht mehr die kleinste Wehr im Wangerland.

2968 Dienststunden

Im „Hammerjahr 2011“, wie es Siefken bezeichnete, leisteten er und seine Kameraden 2968,5 Stunden ehrenamtliche Arbeit, ein durchschnittlicher Arbeitseinsatz von 4,5 Wochen pro Kopf. Den Schwerpunkt für 2012 setzt Siefken auf die Feuerwehrtechnische Ausbildung und hofft, weiterhin in einem Team mit so guter Kameradschaft arbeiten zu können.

Auch die Gäste lobten den Einsatz der Ortswehr Wiarden. Wangerlands stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Prieß-Tiemann entschuldigte sich für die durch missverstandene Äußerungen entstandenen Unstimmigkeiten, die zum „schwarzen Kapitel“ geführt hatten, und äußerte die Hoffnung, solche Probleme durch persönliche Gespräche künftig nicht mehr aufkommen zu lassen. „Jede einzelne der sieben Ortswehren halte ich für wertvoll“, betonte Prieß-Tiemann. Sie sagte zu, die Ausstattung aller voranzutreiben, was allerdings aufgrund der begrenzten Mittel kein leichtes Unterfangen sein werde.

Sehr erfreut zeigte sie sich über den weiblichen Zuwachs und hofft, diese Entwicklung bald auch bei anderen Ortswehren zu sehen.

„Macht weiter so“, bat auch Gemeindebrandmeister Heinz-Dieter Bruns. Auch Kreisbereitschaftsführer Reiner Hinrichs dankte den Kameraden und stellte fest, dass sie bei allen Einsätzen immer ihr bestes geben.

Zwei neue Köche

Kreisbrandmeister Gerhard Zunken betonte, „wir halten zusammen und ich bin bereit, auf Landkreisebene um jeden einzelnen Kameraden zu kämpfen“. Insgesamt bezeichnete er die Feuerwehren in Friesland als relativ gut aufgestellt. Besonders lobte er den Küchenzug der Ortswehr Wiarden, der wie üblich die Versorgung übernommen hatte und damit maßgeblich am Erfolg der Veranstaltung „Feuerwehr bewegt“ beteiligt war, bei der etwa 1000 Kameraden bekocht wurden. Dabei habe sich eine Freundschaft mit dem DRK entwickelt, die laut Zunken wichtig ist, um bei künftigen Einsätzen effektiver zusammenzuarbeiten.

Zunken und Siefken dankten dem bisherigen Ortsbrandmeister Dieter Könitz und dem früheren ersten Koch Reinhard Eggers für ihr langjähriges Engagement. Als neuer erster Koch wurde Thorsten van Overbrüggen und als zweiter Koch Uwe Janßen vorgestellt. Oberfeuerwehrmann Meinhard Friedrichs wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. „Friedrichs ist ein Feuerwehrmann wie er im Buche steht“, sagte Zunken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.