• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Wangerooge

Erneut werden Holzplättchen ausgesetzt

24.02.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-02-24T09:47:10Z 280 158

Wissenschaft:
Erneut werden Holzplättchen ausgesetzt

Wangerooge/Wangerland Es geht in die zweite Runde: Erneut möchten Wissenschaftler der Universität in Oldenburg Holztäfelchen ins Meer werfen, um nachvollziehen zu können, wie schnell und wie weit sich Plastikmüll im Meer verbreitet. Bereits 2016 wurden etliche der sogenannten Holzdrifter auf Wangerooge gefunden.

Wie berichtet, haben diese Aktion Wissenschaftler des Verbundprojekts „Makroplastik in der südlichen Nordsee – Quellen, Senken und Vermeidungsstrategien“ der Universität gestartet. Sie wollen Quellen, Verbreitungspfade und Verschmutzungsgebiete von treibendem Makroplastik, also Plastikmüll, in der Deutschen Bucht sowie im Wattenmeer untersuchen. Ziel ist, gemeinsam mit den Müllverursachern Vermeidungsstrategien zu entwickeln, so dass langfristig weniger Plastikabfall im Meer landet.