• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Bauprojekt: Museum wächst mit vereinten Kräften

25.04.2018

Benthullen So viele freiwillige Helfer würde sich wohl jeder Zimmermann wünschen. Die Zimmerei Elsner aus Oberlethe hat dieses Glück: Bei ihrem derzeitigen Auftrag in Benthullen hat sie eine tatkräftige Männertruppe an ihrer Seite: Gemeinsam errichten sie einen Anbau an den rückwärtigen Teil des Moor- und Bauernmuseums.

„Immer wenn eine helfende Hand fehlt, geben wir unsere her“, sagt Jürgen Bureck, Vorsitzender des Museumsvereins, der mit dem Museumsteam den Zimmerleuten Carsten Kretschmer und Philipp Hambörger mit Hammer und Schrauber zur Seite steht.

Mitte März begann das Museumsteam mit dem rund 120 Quadratmeter großen Anbau ans Gebäude an der Straße „Zu den Birken“. Am Montag wurde ein kleines Richtfest gefeiert. „In dem Anbau entsteht ein Gästebewirtungsraum“, erklärt Jürgen Bureck. So könnten auch einmal größere Besuchergruppen mit Kaffee und Kuchen bewirtet werden.

„Bisher mussten wir große Gruppen immer teilen und in verschiedenen Bereichen unterbringen“, so Bureck. „Außerdem sind unsere jetzigen Räume sehr dunkel“, ergänzt Vereinsmitglied Heinz-Günther Hartig. Gleichzeitig soll die neue Räumlichkeit als Dorftreff dienen. „Eine Gaststätte haben wir ja nicht mehr vor Ort“, bedauert der Vereinschef. Auch Info-Veranstaltungen der Gemeinde seien hier angedacht. Durch den Anbau wird auch eine Erweiterung der Küche möglich.

Finanziert wird das neueste Museumsprojekt zur Hälfte aus öffentlichen Mitteln: Aus der europäischen Leader-Förderung gibt es eine Zusage von maximal 50 000 Euro, die Gemeinde gibt 15 000 Euro dazu. Die restlichen 65 000 Euro muss der Verein, zum Teil per Kredit, aufbringen.

Bis zum Pfingstspaß im Moor am 20. Mai werde der Anbau noch nicht fertig sein, bedauert Bureck. Vielleicht gelingt es zum 23. Juni, wenn das Museum 20-jähriges Bestehen feiert. Jedoch spätestens bis zum 30. Juni muss alles stehen: „Bis dahin muss für Leader alles abgerechnet sein.“

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.