• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Büro setzt auf Themenvielfalt

28.10.2008

WARDENBURG Mit generationenübergreifenden Veranstaltungen will die Gemeinde auf das neue Seniorenservicebüro „aktivA“ aufmerksam machen. „Seniorenarbeit hat immer noch das Image der reinen Geselligkeit und Schnackerei, das gilt es durch vielfältige Angebote zu ändern“, meint Vera Vollmer, Leiterin des für den ganzen Landkreis zuständigen Servicebüros im Wardenburger Rathaus. Vollmer macht aber auch deutlich, dass Seniorenbegleiter, wie sie das Servicebüro vermittelt, keine Pflegefachkräfte ersetzten können und sollen.

Zwei Beispiele, wohin die Reise stattdessen gehen könnte: Am Montag, 3. November, findet im Altenwohnheim der AWo, Am Fischerheim 3, ab 19.30 Uhr ein Erzählfestival statt. Das Thema lautet „Ostpreußen – Spuren, die der Schnee bedeckt“. Gestaltet wird die Veranstaltung vom Hamburger Ernst Korth. Praktische Hilfestellungen im Alltag soll ein Handwerkerservice bieten, für den noch Ehrenamtliche gesucht werden (siehe oben).

Seniorenbeiratsmitglied Hubert Malz bestätigt, dass derzeit drei Mitglieder des Seniorenbeirats das Servicebüro für die ältere Generation unterstützen. Es sei leider auch im Bereich der Seniorenclubs derzeit schwierig, weitere ehrenamtliche Helfer zu finden.

Bürgermeisterin Martina Noske sieht generell Menschen, die die Berufsphase hinter sich haben, als potenzielle Zielgruppe für die Mitarbeit bei „aktivA“ an. Derzeit sind 20 Prozent der Bürger in der Gemeinde 60 Jahre oder älter. Der kulturelle Bereich muss ihrer Meinung nach weiter ausgebaut werden.

Anlass für das Gespräch über die Konzeption des Seniorenservicebüros war ein Informationsbesuch des CDU-Landtagsabgeordneten Ansgar Focke. Der Abgeordnete betonte, dass seiner Meinung nach Seniorenservicebüros mit den neuen, geplanten Pflegestützpunkten – Beratungsstellen für Pflegebedürftige und Angehörige – zusammenarbeiten sollten. Das Land Niedersachsen will 2009 eine unabhängige Plattform einrichten, die unabhängig Bürger informieren sollen.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.