• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

JAHRESEMPFANG: Ehrenamtliche Helfer machen Gemeinde lebenswert

18.06.2007

WARDENBURG „Alles muss klein beginnen, lass’ etwas Zeit verrinnen, es muss nur Kraft gewinnen, und endlich ist es groß“, trugen der Chor und der Blockflötenchor der Grundschule Wardenburg unter der Leitung von Hannelore Terborg zum Abschluss des Jahresempfanges der Gemeinde Wardenburg vor. Damit trafen sie exakt den Kern der Veranstaltung, die am Sonntag im Wardenburger Hof unter dem Thema „Würdigung des Ehrenamtes“ stand. Denn bei ehrenamtlicher Tätigkeit erwächst häufig aus etwas Kleinem etwas Großes.

Rund 100 ehrenamtlich Engagierte waren der Einladung gefolgt und wurden von Bürgermeisterin Martina Noske begrüßt: „Sie bereichern das gesellschaftliche Leben der Gemeinde. Nur so hat die Gesellschaft Zukunft. Sie sind Vorbilder für Kinder und Jugendliche.“ Als Dankeschön erhielten alle Gäste eine Broschüre, in der die Namen aller vorgeschlagenen und geehrten Personen sowie Informationen zu deren ehrenamtlicher Tätigkeit aufgeführt sind.

Die Verwaltung hatte 123 Vereine und Verbände in der Gemeinde aufgerufen, Personen zu benennen, die sich durch ehrenamtliches Engagement auszeichnen. Die Gäste wurden stellvertretend für alle übrigen Mitglieder der Organisationen geehrt. Die Bandbreite reichte dabei von Sportvereinen und Theatergruppen über Chöre und Bildungseinrichtungen bis hin zu politischen Parteien und Kirchen.

Freiwilliges oder bürgerschaftliches Engagement gehörte schon in der Antike zum guten Ton, informierte Festrednerin Gabriela Kaboth-Freytag von der Oldenburger Agentur Ehrensache die Gäste. Triebfedern sich ehrenamtlich einzusetzen seien unter anderem öffentliche Anerkennung, soziale Kontakte, Integration und auch das Streben nach einer sinnvollen Aufgabe. Die Rednerin lobte: „Ohne Ihre Mitwirkung wäre ihre Kommune nicht das, was sie ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.