• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Betreuung: Eltern gehen in die Offensive

05.11.2014

Wardenburg Im Streit um die Notdienstgebühren für die Kindergartenbetreuung in den Sommerferien gehen die Eltern zum Angriff über: Sie laden alle Ratsfrauen für Sonnabend, 8. November, um 11 Uhr ins Café Jürgens zum Gespräch ein. „Ich finde, das ist ein Frauenthema, zumal die Notdienstgebühren in etwa einem typischen Frauengehalt entsprechen. Ich will aber nicht zurück an den Herd, nur weil ich mir die Betreuung nicht leisten kann. Wäre ich arbeitslos, bräuchte ich keine Betreuung für mein Kind“, sagte Ingrid Brigant, die zu dem Gespräch eingeladen hatte.

Vertreterinnen von FDP, Grüne und FWG hätten bereits zugesagt – Antworten von SPD und CDU stünden noch aus. Ferner werde eine Unterschriften-Aktion mit dem Titel „Eltern wehrt Euch!“ gestartet.

Außerdem schrieben Brigant und Claudia Buddenberg einen Brief an Bürgermeisterin Martina Noske, alle Ratsmitglieder und Mitglieder des Jugend- und Sozialausschusses, in dem sie fordern, das Thema Notdienstgebühren noch einmal im Sozialausschuss zu behandeln; also bevor am 20. November die nächste Ratssitzung beginnt. So könnten auch die Eltern noch einmal zu Wort kommen. Reaktionen auf den Brief – und auch auf einen anderen Brief mit ähnlichem Anliegen vom 19. Oktober – habe es bisher keine gegeben.

Brigant und ihre Mitstreiterin Claudia Rüger sind von Politik und Verwaltung, insbesondere aber auch von der Wardenburger SPD, enttäuscht. Auf ihrem Internetauftritt werbe die SPD unter anderem mit dem Slogan „Näher dran am Bürger“, außerdem stehe dort der Hinweis, dass die SPD zur „kostenlosen KiTa-Betreuung“ stehe. Für die Mütter klingt das nach blankem Hohn. „Es ist ein klassisches SPD-Thema. Unterstützung gibt es aber nicht“, so Brigant.

Stattdessen werde verhindert, dass die Eltern sich überhaupt zum Thema äußern können. „Eine familienfreundliche Gemeinde ist Wardenburg damit nicht“, meint Brigant.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.