• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

PAKET: Geschenk kommt bei Grundschülern gut an

23.05.2007

HöVEN Nachdem in den vergangenen Wochen viele Grundschulen bereits mit dem Starterpaket des Deutschen Fußballbundes (DFB) ausgestattet worden sind, war jetzt auch die Grundschule Hohenfelde an der Reihe. Fachbereichsleiter Wolfgang Arians und der zuständige Sachbearbeiter Walter Borchers betätigten sich gemeinsam mit der Auszubildenden Sarah-Christin Müller und Lehrerin Janina Hanken als Verteiler der heiß begehrten Bälle und Trikots. Neben Fußbällen enthielt das Starterpaket des DFB auch eine Ballpumpe, Trainingsleibchen und ein großformatiges Poster der deutschen Nationalmannschaft.

Das Fußballspielen habe innerhalb der sportlichen Aktivitäten der Grundschule Hohenfelde einen festen Platz, betont die Gemeinde. Wegen des vorhandenen Sportplatzes gehöre es nicht nur zum Sportunterricht, sondern werde von vielen Schülern auch gerne in den Pausen genutzt. Zu den Höhepunkten im Schulleben zählt nach Angaben der Schule auch ein jährliches Fußballturnier, an dem sich sowohl Schüler- als auch Elternmannschaften beteiligen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.