• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Jugend macht sich stark für den Maibaum

02.05.2017

Wardenburg Nein, es war kein verflixtes Jahr: Auch beim siebten Maibaumsetzen des Bürgervereins Wardenburg am Wardenburger Hof wurde der Maibaum nicht gestohlen. „Aber ohne Nachtwache geht es nicht – im vergangenen Jahr mussten wir den Baum noch um drei Minuten vor sechs verteidigen“, erzählt Ingo Dittmer vom Bürgerverein Wardenburg lachend.

In diesem Jahr gab’s eine ganz besondere Unterstützung: Das Partnerschaftskomitee hatte zum Maibaumsetzen Besuch aus der niederländischen Partnergemeinde Tynaarlo, und Niederländer wie Deutsche hatten versprochen, Wache zu schieben.

Den überwiegenden Teil der Nachtwache allerdings übernahmen erstmals die Jugendlichen des Technischen Hilfswerks, der Feuerwehr, der Schützen und der SPD. „Seit Jahren versuchen wir, bei dieser Tradition die jungen Leute mit ins Boot zu holen. Dass es dieses Mal geklappt hat, freut uns sehr“, sagt Dittmer. Und auch die ganz Kleinen waren aktiv dabei: Für sie gab es sogar einen eigenen Kindermaibaum, geschmückt mit selbstgemalten Bildern.

Mit dem Maibaumsetzen lebt in der Gemeinde eine alte Tradition wieder auf. „Früher war das auch im Norden ein fester Brauch, nicht nur in Süddeutschland“, betont Ingo Dittmer. Dazu gehört auch der Versuch, den Maibaum der Nachbargemeinde zu stehlen und wieder auslösen zu lassen – besonders gern gegen ein Fass Bier. Erst um sechs Uhr morgens am 1. Mai gilt der Maibaum als sicher.

Nicht nur in Wardenburg selbst, sondern auch in vielen der angrenzenden Ortschaften – etwa in Littel und Westerholt – wird am 30. April traditionell der Maibaum gesetzt, initiiert etwa vom Heimat- oder Ortsverein oder der Dorfgemeinschaft.

Anke Brockmeyer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.