• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Kunst: Künstlerin will anonym bleiben

24.12.2013

Wardenburg Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art hat die Ortsfeuerwehr Wardenburg kürzlich von einer Wardenburger Künstlerin erhalten. Diese hatte eines ihrer Gemälde zusammen mit einem kleinen Anschreiben anonym vor dem Feuerwehrgerätehaus abgelegt. Auf dem Bild ist ein Einsatz der Feuerwehr künstlerisch festgehalten.

„Die Kameradinnen und Kameraden zeigten sich sowohl von der Geste als auch von dem Kunstwerk tief beeindruckt“, berichtet Feuerwehrpressesprecher Daniel Eickmann. Das Bild habe zwar eine Signatur, aber bisher habe sie niemand entziffern können.

Ortsbrandmeister Stefan Buschmann sowie sein Stellvertreter Holger Pastoor sprachen im Namen aller Feuerwehrmitglieder der ihnen nach wie vor unbekannten Künstlerin ihren ausdrücklichen Dank und ihre Bewunderung aus. Das Bild, so sicherten Buschmann und Pastoor zu, wird einen besonderen Platz in dem in Kürze umgebauten Versammlungsraum des Feuerwehrhauses an der Oldenburger Straße erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.