• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Mit der Feuerwehr im Maisfeld feiern

01.08.2014

Littel Heiße Beats mitten im Mais: Zum 22. Mal steigt am Sonnabend, 9. August, die jährliche Maisfeldfete in Littel. Der ausrichtende Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Littel erwartet dazu auch diesmal wieder „Menschenmengen aus Nah und Fern“ auf dem Ahrensberg. Ab 21 Uhr werden DJ Colle und das Team der Skylight Disco für die Feiernden auflegen. Zudem gibt’s eine Cocktailbar und einen Imbisswagen. Und falls es tröpfelt, warten auch überdachte Bereiche. Verbessert wurde angesichts der großen Gästezahl laut Veranstalter das Toilettenkonzept.

Mehr als 40 Feuerwehrkameraden kümmern sich ums Wohl der Gäste. Und bereits den ganzen Sonnabend über wird beim Aufbau angepackt; gleich am nächsten Morgen, 9 Uhr, geht es im Feuerwehrförderverein dann an den Abbau. Dank gilt schon jetzt der Dorfbevölkerung, die die nächtlichen Bässe ohne Klagen hinnähmen; viele Landwirte würden sogar mit Treckern und Flächen aushelfen, freut sich Vorsitzender Frank Kirsch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.