• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Letheschule: Schüler der Letheschule in Wardenburg haben Regale wieder aufgefüllt

09.12.2020

Oberlethe Die Schülergenossenschaft der Letheschule war in diesem Schuljahr wieder fleißig: Zahlreiche Artikel aus Holz, Stoff, Papier und Früchten aus dem Schulgarten wurde gefertigt und stehen zum Verkauf im eigenen Laden auf dem Schulgrundstück am Tungeler Damm in Oberlethe.

Öffnungszeit

Geöffnet hat der Letheladen am Tungeler Damm 193 in Oberlethe während der Schulzeit immer mittwochs von 10 bis 13 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann auch ein Besuch telefonisch unter 0 44|07/14 01 vereinbart werden.

„Aber leider liegt unsere Schule etwas abseits und ist von der Straße schlecht zu sehen. Deshalb suchen wir immer nach neuen Kooperationspartner, die unsere Waren mitverkaufen“, sagt Lehrerin Katharina Wildenhain vom Kulturbüro der Schülergenossenschaft. Neuester Kooperationspartner ist die kleine Bäckerei „Paul’s Berliner“ mit Café in Tungeln. Auch die Bücherei Hundsmühlen in der Matthäus-Kirche bietet Schülerwaren aus Oberlethe an.

Bereits seit vielen Jahren finden sich Artikel aus der Letheschule im Wardenburger Eine-Welt-Laden. „Vor allem die Vogelhäuschen, die Schlüsselanhänger und die Marmeladen gehen sehr gut“, wissen Hans-Hermann Büsselmann und Annelie Engel von der Eine-Welt-Gruppe. „Seit zwei Jahren sind wir auch ab und zu in der Hofbuchhandlung Wellmann in Westerholt mit unseren Waren vertreten – je nachdem, ob gerade Platz zur Verfügung steht“, berichtet Katharina Wildenhain.

Die Schülergenossenschaft der Letheschule, in die alle Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 eingebunden sind, besteht aus vier Abteilungen: dem Kulturbüro, der Holzwerkstatt, der Textilwerkstatt und der Gärtnerei. Dort entstanden das Jahr über unter anderem Insektenhotels, Futterhäuschen, Stoffkörbe, Knisterbilder, Teelichthalter, Weihnachtskarten und Honig aus eigenen Bienenstöcken.

Auch auf Nachhaltigkeit achteten die Schüler: So entstanden per Upcycling beispielsweise kleine Täschchen aus alten Atlanten aus dem Schulfundus.

Eine wichtige Einnahmequelle für die Letheschüler entfiel in diesem Jahr. „Wir waren sonst immer einen Tag auf dem Lamberti-Markt in Oldenburg, aber der fand ja nicht statt“, bedauert Lehrerin Wildenhain. „Wir haben uns aber schon mal fürs nächste Jahr angemeldet.“ Der Erlös aus dem Letheladen fließe immer in bereits laufende oder neue Schulprojekte. Aus dieem Grund hoffen die Schüler, trotz des durch die Corona-Regelungen eingeschränkten Kaufverhaltens vieler Bürger in diesem Jahr noch ein bisschen „Kasse zu machen“.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.