• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

Hauptversammlung: Öfter zu mehreren Einsätzen hintereinander gerufen

12.02.2014

Wardenburg Mehr als 12 500 Stunden, so schätzt Ortsbrandmeister Stefan Buschmann, wurden im Jahr 2013 in der Freiwilligen Feuerwehr Wardenburg geleistet. Diese Zahl beeindruckte Mitglieder und Gäste auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr im Feuerwehrhaus an der Oldenburger Straße. Im umgebauten Versammlungsraum fanden dieses Mal alle Anwesenden ausreichend Platz.

Nach den Grußworten der Gäste trug Stefan Buschmann relevante Zahlen vor. Zurzeit besteht die Wardenburger Ortswehr aus 105 Mitgliedern, davon sind 66 aktive Mitglieder, darunter sieben Frauen. Acht Austritten standen im Jahr 2013 drei Eintritte gegenüber, das Durchschnittsalter betrug 34,6 Jahre.

Dienststunden wurden im vergangenen Jahr 7838 geleistet, davon 1575 Einsatzstunden und 3421 Übungsdienste. 2728 Stunden entstanden bei der Gemeindejugendfeuerwehr und 113 Stunden bei der Seniorenabteilung. Nicht in die Stundenanzahl eingeflossen sind Tätigkeiten wie Orts- und Gemeindekommandositzungen, Kindergarten- und Schulklassenbetreuung, Führungskräfte-Treffen, Fortbildungen, Termine auf Kreisebene, Arbeitsgruppen und persönliche Dienstgespräche.

Besonders hervor hob Buschmann diverse Sturmeinsätze, den Hochwassereinsatz in Lüchow-Dannenberg, den Gefahrgut-Einsatz in der Grundschule in Sandkrug, mehrere Einsätze mit in Fahrzeugen eingeklemmten Personen, Brände und ausgelöste Brandmeldeanlagen. „Mehrmals wurden innerhalb weniger Stunden gleich mehrere Einsätze geleistet, was teilweise an die Grenze der Belastbarkeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte ging“, berichtet Pressesprecher Daniel Eickmann.

Vorausblickend ins Jahr 2014 wünscht sich Buschmann unter anderem den Ausbau der Jugendfeuerwehr, die Beschaffung des Gerätewagens Logistik und die Anschaffung des Feuerwehrverwaltungsprogrammes (als letzte Gemeinde im Landkreis). Für besondere geleistete Dienste dankte der Ortsbrandmeister Oliver Ehmen, Tobias Schelling, Holger Pastoor, Daniel Sievert, Elke Stöver-Oetjen und Fritz Taubert.

Bei den Beförderungen wurde Erk Volkmann zum Feuerwehrmann ernannt, Mirko Alberts zum Oberfeuerwehrmann sowie Rüdiger Bubolz zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Die Kameraden Oliver Ehmen, Steffen Brunssen, Christoph Wulf, Philip Logemann, Tobias Schelling, Mirko Alberts und Carsten Höpken wurden für den Hochwassereinsatz in Lüchow-Dannenberg ausgezeichnet. Kamerad Egon Poppenberg wurde für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.