• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

SPD bestätigt alten Vorstand

10.05.2008

WARDENBURG Zufrieden hat sich der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Wardenburg, Ralf Dierks, über die Beteiligung der Mitglieder an der Hauptversammlung gezeigt. Unter den Zuhörern befanden sich auch zehn Mitglieder der Ratsfraktion.

Bei der Wahl wurde der Vorstand erneut bestätigt. Ralf Dierks behält den Vorsitz des Ortsvereins, Peter Kose und Gudrun Schaffstädter sind seine Stellvertreter. Andreas und Andrea Klarmann führen die Kasse, Dieter Kruse und Klaus Wohde wurden als Schriftführer sowie Heidi Krüder, Ada Heptner und Michael Klein als Beiratsmitglieder gewählt. Bevor die Berichte verlesen wurden, zeichnete Dierks Lisa Wiechmann für 25-jährige Mitgliedschaft aus.

Der Schwerpunkt im Jahresrückblick lag auf der Schulpolitik und den Landtagswahlen, die der SPD im Wahlkreis gute Ergebnisse bescherte. Dennoch habe man ein gewisse Wahlverdrossenheit der Mitbürger feststellen müssen, so Dierks. Positiv sei, dass mit Axel Brammer ein guter Politiker Landtagsabgeordneter geworden sei. Eine Woche zuvor hatten Brammer und der Bundestagsabgeordnete Holger Ortel bei einem Frühschoppen, der mit mehr als 20 Teilnehmern gut besucht war, über die Rentenpolitik, Biogasanlagen und Schulpolitik diskutiert.

Inhaltlich gibt es für den SPD-Ortsverein weitere Schwerpunkte der politischen Arbeit. Angesprochen wurde dabei die Pendlerpauschale, mit denen sich einige Mitglieder aufgrund der hohen Benzinpreise nicht einverstanden zeigten. In der kommunalen Politik wurde vor allem die Einrichtung der Ganztagsschule, die vom Rat der Gemeinde Wardenburg bereits 2006 für die Everkampschule beschlossen worden war, begrüßt. Die Bildungs- und Erziehungspolitik ist dem SPD-Ortsverein nach eigenen Angaben besonders wichtig. Unterstützt wird die Einrichtung von Kindergärten-, Hort- und Krippenplätzen in der Gemeinde sowie der Ausbau des Tagesmütter-Angebots. Besonders stolz ist die Partei darauf, dass Eltern selbst in Ferienzeiten die Möglichkeit haben, ihre Kinder in Kindergärten unterzubringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.