• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Wardenburg

DLRG: Neuer Vorsitzender dringend gesucht

24.01.2019

Wardenburg Eine entscheidende Personalie steht auf der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Wardenburg an diesem Freitag, 25. Januar, an: Der langjährige 1. Vorsitzende Alexander Müller wird sein Amt aus privaten Gründen nach 15 Jahren an der Vereinsspitze niederlegen. Bereits vor einem halben Jahr hatte er seinen Rücktritt angekündigt, bisher ist jedoch unklar, wer die Leitung des Vereins übernehmen wird. Sollte sich jetzt kein Nachfolger (m/w) finden, wird nach einer Übergangsfrist eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Kommt auch dann kein Vorstand zustande, bedeutet das die Auflösung des alteingesessenen Vereins.

Alexander Müller betont, er stehe für die Übergabe und Einarbeitung auf jeden Fall zur Verfügung, und hofft auf eine Nachfolge. „Wir wissen, dass wir einen Beitrag zur Jugendarbeit in der Gemeinde leisten und am Westerholter Baggersee an den Wochenenden für die Sicherheit der Badegäste sorgen. Dennoch kann ohne die Besetzung des Vorsitzes der Verein nicht bestehen bleiben.“ Die Versammlung beginnt um 19 Uhr im Wardenburger Hof.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.