• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Adventsausstellungen und Weihnachtsmärkte

Einzigartiges Ambiente besticht

07.12.2019

Bösel Zum 30. Mal bereits öffnet der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr in Bösel seine Türen. Gefeiert wird am kommenden Samstag, 7., und Sonntag, 8. Dezember, beim Heimathaus am Pallert an der Overlaher Straße – für viele Böseler der Startschuss in die Vorweihnachtszeit. Organisiert haben den Markt erneut die Gemeinde Bösel und der Handels- und Gewerbeverein Bösel. Auf den Markt weist bereits weithin sichtbar der „Strohnikolaus“ am Ortseingang von Bösel hin, den die Katholische Landjugendbewegung (KJLB) vor einigen Wochen aufgestellt hatte.

Erneut werden wieder Gäste aus der gesamten Region nach Bösel kommen, gilt der Markt doch schon durch das Ambiente des Geländes am Pallert als besonders.

Marktbeginn ist am Samstag um 16 Uhr. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 18 Uhr. Die Eröffnung wird musikalisch begleitet von Kindern der St.-Martin-Grundschule.

Am Sonntag beginnt das Markttreiben um 14 Uhr. Für einen musikalischen Rahmen sorgt eine Abordnung des Niedersachsen Sound Orchesters. Angekündigt hat seinen Besuch auch der Nikolaus. Er wird am Sonntag gegen 15 Uhr dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten und wird auch Überraschungen für die Kinder im Gepäck haben.

Erneut werden sich wieder zahlreiche Vereine aus der Gemeinde beteiligen: SV Petersdorf, DJK Bösel, Jugendfeuerwehr Bösel, Elternrat der St.-Martin-Schule Bösel, der Landfrauenverein Bösel, der Heimatverein Bösel, Welt-Laden, Arbeitskreis Tschernobyl, Schießgruppe des Bürgerschützenvereins Bösel, Tennisverein Bösel, Handels- und Gewerbeverein oder auch Kolpingfamilie Bösel beteiligen sich mit verschiedenen Angeboten.

Zudem bereichern Aussteller mit ihren Produkten das bunte Markttreiben auf dem Gelände am Pallert: Basarartikel, Lichterkugeln, Hexenhäuser, Spielzeug und Kinderartikel, Honig und Wachskerzen, altes Porzellan, handgefertigte Produkte, Vogelhäuser oder Krippen.

Kulinarisch dürften kaum Wünsche offen bleiben: von Fisch über Bratwurst bis Stockbrot und Pilzen mit Camembert. Glühwein darf nicht fehlen. Museumswart Benjamin Dirks wird wieder das Heimatmuseum öffnen.

Auch die Landfrauen werden wieder das Backhaus am Heimathaus anheizen und in Betrieb nehmen. Der Verkauf von Quarkbällchen, Stollen, Apfelberliner, Apfelbrot, Nussbrot oder Schwarzbrot findet am Samstag und am Sonntag jeweils in der Zeit von 13 bis 18 Uhr statt. Insgesamt fünfmal im Jahr nehmen die Landfrauen das Backhaus am Pallert in Betrieb.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.