• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Adventsausstellungen und Weihnachtsmärkte

Varel für den Wettbewerb gut gerüstet

04.11.2009

Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft ist optimistisch: Die Stadt ist attraktiv und hat für jeden Publikumsgeschmack viel zu bieten.

Von Peter Stange

Frage: Herr Schnittger, worauf können sich Varel-Freunde als Nächstes freuen?

Schnittger: Auf die beliebte Veranstaltungswoche „Magie einer Jahreszeit“ Anfang November mit einem sehr vielfältigen Programm, zu dem Kulinarisches, Literarisches, ein Spiele-Abend bei Wein und Kaffee oder auch eine Stadtführung gehört. Es ist ein ganz besonderes Varel-Erlebnis, ein schönes Stückchen Stadt-Kultur.

Frage: Stadt-Kultur, dazu gehört ja auch Einkaufskultur. Wie steht es damit?

Schnittger: Die kommt keineswegs zu kurz, wartet sogar mit einer attraktiven Neuheit auf.

Frage: Welche wäre das?

Schnittger: Das ist der „Füürabend“ in der Innenstadt am Donnerstag, 5. November, ab 17 Uhr, und mit einer Geschäftsöffnung bis 22 Uhr, einer der Höhepunkte der Aktion. Die Geschäfte heißen ihre Gäste auf ganz besondere Weise willkommen, mit kleinen Snacks oder etwa Glühwein. Überdies gibt es ein sehr ansprechendes Begleitprogramm, unter anderem Feuerspucker, Tänze und Musik. Im Übrigen wird am 5. November auch erstmals der beliebte Glückstaler ausgegeben, in 25 Vareler Geschäften. Nicht zu vergessen, wenn auch nicht in unserer, sondern in Eigenregie stehend: das 100-jährige Geschäftsjubiläum eines wichtigen Innenstadt-Unternehmens, unseres Mitgliedes Waffen Tückmantel, mit Programm vom 5. bis 7. November.

Frage: Was ist sonst noch zum Jahresende zu erwarten?

Schnittger: Noch vor dem 1. Advent wird es voraussichtlich eine Aktion rund um eine städtische Muster-Pflasterung für das neu anzulegende Straßenpflaster der Fußgängerzone geben. Allerdings ist das davon abhängig, dass das Pflastermaterial rechtzeitig zur Verfügung steht. Eine Neupflasterung der Fußgängerzone ist im Übrigen aus unserer Sicht unerlässlich. Dass sie mit erheblichen Fördergeldern möglich wäre, ist eine einmalige, große Chance für Varel; man muss unverzüglich zugreifen.

Frage: Und in der eigentlichen Vorweihnachtszeit im Dezember, was ist da vorgesehen?

Schnittger: Vom 5. bis 20. Dezember findet erstmals der Adventsmarkt statt, mit einer Aktionsbühne, auf der ein vielfältiges Programm geboten wird. Eine Besonderheit ist bereits die Eröffnung am 5. Dezember mit einem „Mittwoch live Weihnachts-Special“, bei dem bis 24 Uhr zwei Bands auftreten, darunter „Hot Stuff“. Es ist zugleich ein großer „Nikolaus-Einkaufsabend“, mit einer Geschäftsöffnung bis 24 Uhr. Der Markt selbst ist täglich von 15 bis 19 Uhr geöffnet, sonnabends und sonntags auch länger. Es gibt einen Adventstaler, einen Verzehrgutschein, den nicht zuletzt größere Firmen im Kontingent ankaufen können, um ihn als Adventsgabe ihren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Zum Abschluss am 20. Dezember findet die Glückstaler-Verlosung statt, mit 160 Gewinnen. Natürlich gibt es in dieser Zeit auch besondere Ladenöffnungen.

Frage: Eine beeindruckende Veranstaltungsfolge. Wie schaffen Sie das alles?

Schnittger: Das ist nicht das Werk der Werbegemeinschaft allein, so erfreulich und ganz außerordentlich begrüßenswert auch das erneute hohe Engagement unserer Mitglieder ist. Wichtiger, unverzichtbarer Mitstreiter ist die Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung GmbH, mit der sich dankenswerterweise wieder eine erfreuliche, geradezu schön zu nennende Zusammenarbeit entwickelt hat.

Frage: Eine anregende Kooperation, bei der die Ideen nur so sprudeln?

Schnittger: Ja, es macht einfach Freude, auch bei uns im Vorstand, dem ferner Andrea Thomas und Marco Peters angehören, und in der Mitgliederschaft der Werbegemeinschaft.

Frage: Varel ist also gut gerüstet für den Standortwettbewerb der Einkaufsstädte?

Schnittger: Gewiss. Auch im Jahresrückblick können wir auf einige Erfolge verweisen, etwa Spargelmeile und Kürbisfest, um nur zwei zu nennen. Für die Zukunft planen wir noch einen zusätzlichen Schwerpunkt, eine Großveranstaltung, etwa einen Pflanzenmarkt oder einen Kunst- und Hobby-Markt. Da sind wir soeben in intensiven Vorberatungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.