• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Altstars kämpfen in Oldenburg um Turniersieg

17.11.2012

Oldenburg Zum zehnten Mal veranstaltet Ex-Nationaltorwart Dieter Burdenski am Donnerstag, 3. Januar 2013, in Oldenburg ein Hallenfußballturnier. Nachdem in den ersten Jahren meist Erst- und Zweitligateams um den Sieg gespielt hatten, gehen zum nunmehr dritten Mal in Folge ehemalige Profis an den Start. Dabei sind dieses Mal Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach (alle Gruppe A) sowie Werder Bremen, Hannover 96 und der VfB Oldenburg (alle Gruppe B). Gespielt wird am 3. Januar ab 14.30 Uhr in der EWE-Arena um den „Cup der Öffentlichen Versicherungen“. Der frei empfangbare TV-Sender Sport 1 zeigt das Turnier, das gegen 20 Uhr zu Ende geht, in voller Länge. Der Vorverkauf für die Veranstaltung beginnt an diesem Sonnabend.

„Es war unser Ziel, Profiteams zu holen“, sagte Burdenski am Freitag bei der Vorstellung des Starterfeldes: „Die meisten Erst- und Zweitligisten starten aber schon in den ersten Januartagen in ihre Trainingslager. Daher haben wir uns entschieden, wieder ein Turnier für Traditionsmannschaften zu veranstalten.“

Burdenski tat sich allerdings schwer, mehrere Wochen im Voraus die Kader der Teilnehmer genau zu benennen. Ein paar Namen stehen aber schon fest: In der Werder-Mannschaft sollen Günter Hermann (51), Andreas Reinke (43) und Frank Baumann (37) spielen. „Auch Ailton will kommen“, sagte Burdenski. Der 39-jährige Brasilianer hatte schon bei den vergangenen beiden Auflagen mitgewirkt.

Mögliche Akteure von Hannover 96 sind Martin Groth (43) und Carsten Linke (47), der einst auch für den VfB Oldenburg spielte. Die Oldenburger wiederum werden laut Team-Organisator Michael Richter unter anderem mit Christian (43) und Frank Claaßen (45), Hakan Cengiz (45) und dem Trainer der Regionalliga-Mannschaft, Andreas Boll (36), auflaufen. Außerdem verhandelt Richter noch mit Torwart Jörg Butt (38), der seine Karriere beim VfB begonnen hatte. Für das Team des VfL Wolfsburg hat bereits Stefan Schnoor (41) zugesagt, mögliche Teamkameraden sind Roy Präger (41) und Tobias Rau (30). Für Borussia Dortmund könnten Michael Schulz (51/einst auch VfB Oldenburg und Werder Bremen) und Michael Rummenigge (48) spielen. Zur Gladbacher Traditionself zählen seit Jahren Bachirou Salou (42) und Karlheinz Pflipsen (42).


Tickets unter   www.nwz-events.de 
Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.