• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Ex-Trainer Von Vfb Oldenburg Und Werder: So wurde Nouri zum Co-Trainer unter Klinsmann

28.11.2019

Berlin Oldenburg, Bremen, Berlin – der Weg des Alexander Nouri führte ihn in immer größere Städte. Der frühere Chefcoach des Regionalligisten VfB Oldenburg und von Werder Bremen ist zurück in der Bundesliga – wenn auch „nur“ als Co-Trainer von Hertha BSC an der Seite von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann, in dessen ganz neu aufgestelltem Team.

Bei allen großen Namen, die die Hertha am Mittwoch aus dem Hut zauberte – Klinsmann, Torwarttrainer Andreas Köpke und Teammanager Arne Friedrich sind immerhin allesamt Ex-Nationalspieler – überraschte der Name Alexander Nouri aber vielleicht noch am meisten. Zwar spielte der Deutsch-Iraner zumindest in der Jugend mal in nationalen Auswahlen, brachte es dann aber nur auf 17 Zweitliga-Spiele für den VfL Osnabrück sowie zahlreiche Einsätze in der dritten Liga für die Reserve von Werder Bremen, Osnabrück sowie Holstein Kiel.

Auch seine Trainer-Laufbahn weist seit dem Ende bei Werder Bremen vor zwei Jahren keine schillernden Stationen auf, bei seinem kurzen Engagement beim Zweitligisten FC Ingolstadt im Herbst 2018 blieb er zudem recht erfolglos. Begonnen hatte seine Trainerkarriere 2011 beim VfB Oldenburg, bei dem er seine letzten Jahre als Spieler verbrachte. Nach zwei Jahren als Co- und Athletiktrainer hatte er im April 2013 den Cheftrainerposten beim VfB übernommen und diesen in der folgenden Saison auf den dritten Platz geführt.

Im Juli 2014 trat Nouri den Posten als Co-Trainer bei Werders Profis sowie der U23 an, die er kurz darauf nach der Freistellung von Robin Dutt und der Beförderung des bisherigen U-23-Trainers Viktor Skripnik als Chefcoach übernahm. Als dieser zwei Jahre später beurlaubt wurde, übernahm Nouri die Profis – und machte das zunächst zur Zufriedenheit der Werder-Fans und -Bosse. Nach saisonübergreifend 13 sieglosen Bundesligaspielen in Folge wurde er jedoch Ende Oktober 2017 beurlaubt.

Wie kommt Klinsmann also ausgerechnet auf Nouri? Laut Informationen der „Deichstube“ hatte Nouri vor seinem Engagement in Ingolstadt eine längere USA-Reise unternommen und dort neben Hospitationen bei den MLS-Clubs Seattle Sounders FC, Los Angeles Galaxy und Los Angeles FC auch Jürgen Klinsmann einen Besuch in Kalifornien abgestattet. „Wir haben uns getroffen. Das war ein interessanter Austausch“, berichtete Nouri davon.

Auch Klinsmann blieb das Treffen mit Nouri offenbar nachhaltig im Gedächtnis. „Ich habe ihn kennengelernt als einen sehr wissbegierigen, neugierigen jungen Trainer“, sagte Klinsmann am Mittwoch: „Was mich an ihm begeistert, ist seine Energie, seine Art und Weise der Kommunikation, seine Tuchfühlung, sich auch in die Spieler reinzudenken.“

Diese Fähigkeiten, die auch seinen damaligen Spielern des VfB Oldenburg in positiver Erinnerung geblieben sind, kann er nun beim kriselnden Hauptstadtclub einbringen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.