• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Am Dienstag in der Champions League: Florian Kohfeldt kehrt in Öffentlichkeit zurück

28.09.2021

Bremen /Dortmund Erstmals nach seiner Freistellung bei Werder Bremen im Mai dieses Jahres kehrt Florian Kohfeldt in die Öffentlichkeit zurück. Der Trainer, der Werder dreieinhalb Jahre coachte, vor dem letzten Spieltag der vergangenen Abstiegssaison aber gehen musste, tritt als Experte beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon an diesem Dienstag (21 Uhr) für Amazon Prime auf. Das teilte der Streamingdienst am Montag mit, der seine Vorberichte ab 19.30 Uhr beginnt.

Gemeinsam mit Patrick Owomoyela (früher BVB und Werder) wird Kohfeldt die Partie im Rahmen der sogenannten „Champions-League-Highlightshow“ im Studio in Köln analysieren. Der Streaming-Sender hat sich in dieser Saison die Rechte an insgesamt 16 Top-Spielen am Dienstagabend gesichert.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.